Ab heute auch in Hessen: Kitas streiken für mehr Lohn

Geschlossene Kita (Foto: Wiki Commons / ubahnverleih http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kita_Streik_Dresden_Mai_2015.jpg)
Seit heute streiken auch in Hessen tausende Angestellte im Sozial-und Erzieherdienst. Medienberichten zu Folge sind mehr als 1500 Einrichtungen vom Streik betroffen. Zum Streik aufgerufen hatte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft "Verdi". Die Gewerkschaft fordert mehr Lohn für ihre Mitglieder.

(sbe) Ab heute also wird er wahr, der Albtraum vieler Eltern, die Kita hat geschlossen! Wohin jetzt mit dem Kind? Die Kommunen haben bereits angeordnet, dass jede Kita in Zusammenarbeit mit den Betroffenen einen Notdienstplan erstellen soll. Die gute Nachricht: Nicht alle machen mit. Allein in Frankfurt waren von den 141 kommunalen Kitas nur gut ein Dutzend geschlossen, das berichtet der HR.

Andere Kommunen raten den Eltern, sich Aushilfe im möglichst familiären Umfeld zu suchen. Kosten für die private Betreuung der Kinder werden von Stadt und Gemeinde allerdings nicht erstattet. Auch werden Krankmeldungen wegen Streiks nicht akzeptiert. Elternteile können (mit Einverständnis des Arbeitgebers) bestenfalls Urlaub nehmen, falls das Kind anderweitig nicht untergebracht oder betreut werden kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.05.2015 | 16:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.