Kultur vom Weihnachtsmarkt

Posaunenchor der evangelischen Michaelsgemeinde (Gießen-Wieseck)
Gießen: Gießener Weihnachtsmarkt | Kultur vom Weihnachtsmarkt

Beim Thema Weihnachtsmarkt denken manche zuerst an Glühwein, diverse Leckereien oder Kitsch. Es gibt jedoch auch oft ein interessantes Rahmenprogram, was aber selten wahrgenommen wird.

Beim Gießener Weihnachtsmarkt gibt es an fast allen Tagen Programm in der Vorweihnachtszeit auf der Bühne am Kirchenplatz. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Angebote, zu denen Musik verschiedener Stilrichtungen oder Krippenspiele gehören.

Im Bühnenprogramm findet sich auch ein Auftritt des Posaunenchors der evangelischen Michaelsgemeinde aus Gießen-Wieseck. Der Posaunenchor spielt eine schöne Auswahl an modernen und kirchlichen Weihnachtsliedern. Zwischendrin gibt es kleine Pausen, in denen etwas erzählt oder vorgelesen wird.

Am 19.12. 2013 wurde aus dem Buch "Der heilige Erwin - eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln" von Jasna Mittler vorgelesen. In diesem Buch wird erzählt, dass Gott mal wieder schauen möchte, was aus dem "Projekt Erde" geworden ist. Dazu will er zu den Menschen Kontakt aufnehmen. Zuerst probiert er es per Telefon, was aber nicht funktioniert, da die Angerufenen nicht mit ihm sprechen wollen. Dann enschließt er sich, in den Körper eines Menschen zu fahren und wählt sich dazu Erwin den Stadtstreicher aus. Am ersten Tage als Erwin kommt Gott allerdings noch nicht wirklich dazu, die Menschen zu befragen, da er erst einmal mit den Schwierigkeiten des menschlichen Seins wie Hunger und Durst genug beschäftigt ist.

Leider war die eine Stunde, die für den Auftritt des Posaunenchors vorgesehen war, zu schnell vorbei und reichte natürlich auch nicht, um die Geschichte vom heiligen Erwin bis zum Ende vorzulesen. Schön war es trotzdem gewesen.

Allerdings waren es nur wenige Leute, die sich für den Auftritt des Posaunenchors auf dem Weihnachtsmarkt interessiert haben. Die Zahl derer, die bei einem wesentlichen Teil des Posaunenkonzerts zugehört haben, war geringer als die Anzahl der Musiker auf der Bühne. Mir hatte es, als ich 2012 zufällig während des Auftritts des Posaunenchors vorbeigekommen war, so gut gefallen, dass ich im Jahr 2013 extra deswegen zum Weihnachtsmarkt gekommen bin.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
11.948
Volker Beilborn aus Marburg | 21.12.2013 | 09:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.