Herr Manfred Blechschmidt aus Gießen wird mit dem Ehrenamtspreis 2016 des Landes Hessen ausgezeichnet.

Gießen: Deutschland | Herr Manfred Blechschmidt setzte sich 37 Jahre lang (1972 – 2009) in ehrenamtlicher Funktion - neben seiner Lehrertätigkeit - als Leiter der Kreisarchäologie für den Erhalt der Bodendenkmäler im Landkreis und der Stadt Gießen ein. Es ist Herrn Blechschmidt gelungen, ein funktionierendes, engmaschiges Netz aus über 70 ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und Vereinen aufzubauen und zu pflegen. Die enge
Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen, dem Landkreis sowie den Städten und Gemeinden war für ihn immer selbstverständlich. Durch die aktive Mitarbeit in den Denkmalbeiräten, der Archäologischen Gesellschaft Hessen und zahlreichen Geschichtsvereinen hat Herr Blechschmidt den Kontakt zu wichtigen Vertretern der Erinnerungskultur in Hessen nachhaltig und dauerhaft gepflegt.Auch durch eine intensive Medienarbeit, Volkshochschulkurse, Vorträge und Führungen hat es Herr Blechschmidt verstanden, die bürgerliche Öffentlichkeit für denkmalpflegerische Themen zu sensibilisieren und zu begeistern. Von der Vielzahl seiner Verdienste um Notgrabungen, Untersuchungen und Ausgrabungen im Landkreis
Gießen und wichtigen Erkenntnissen zur Gründung der Stadt Gießen seien hier vor allem auch seine Verdienste um die Ausweisung von Wanderwegen im Kreisgebiet genannt, durch die wichtige archäologische Funde in die Freizeitaktivitäten der Bürgerinnen und Bürger und in die touristische Erschließung der Region eingebunden werden konnten. Für seinen leidenschaftlichen Einsatz um die Bodendenkmäler im Landkreis und der Stadt Gießen und seine Fähigkeit zu begeistern und zu überzeugen,
wird Herr Manfred Blechschmidt mit dem Ehrenamtspreis 2016 des Landes Hessen ausgezeichnet.
Anders als beim Hessischen Denkmalschutzpreis, bei dem es vor allem um die Qualität der Sanierung eines Gebäudes geht, steht beim Ehrenamtspreis, der seit 2003 verliehen wird, das gemeinschaftliche Engagement im Fokus.
Die Auszeichnung besteht jeweils in einer Urkunde und einem Geldpreis in Höhe von je 2000 €. Der Preis Ehrenamt in der Denkmalpflege wird von der Hessischen Landesregierung im Rahmen der Förderung des Ehrenamts „Gemeinsam Aktiv" sein 2003 gestiftet. In Hessen engagieren sich über 100 000 Bürgerinnen und Bürger in über 700 Vereinen regelmäßig für den Denkmalschutz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.