Stuttgart 21 - und nachhaltige Alternativen

Wann? 23.06.2014 18:00 Uhr

Wo? Großer Hörsaal im Zeughaus, Senckenbergstraße 3, 35390 Gießen DE
Gießen: Großer Hörsaal im Zeughaus | Hier der Hinweis auf den vierten Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der Gießener Geographischen Gesellschaft (GGG) im aktuellen Sommersemester 2014.
Dieser trägt den Titel "Stuttgart 21 - und nachhaltige Alternativen"

Referent: Hartmut Bäumer (ehemaliger Regierungspräsident Mittelhessen)

Datum: Montag den 23.06.2014 um 18.15 Uhr

Ort: Großer Hörsaal im Zeughaus (Senckenbergstr. 3, Eingang Landgraf-Philipp-Platz)

Der Eintritt ist für GGG-Mitglieder frei und beträgt für Noch-Nicht-Mitglieder 3,- Euro. Für Schulklassen - bitte vorher telefonisch anmelden - ist der Eintritt ebenfalls frei.

Der Vortrag findet als Gemeinschaftsveranstaltung der Gießener Geographischen Gesellschaft" (GGG) und des "Verkehrs-Club Deutschland" (VCD) statt.

Zum Inhalt :
Warum lassen sich Megaprojekte wie S 21 oder der Flughafen BER kaum umsteuern? Wie sieht eine an den Bedürfnissen der Menschen und der Umwelt orientierte nachhaltige Verkehrspolitik aus? Neben Möglichkeiten zur Umsetzung nachhaltiger Verkehrsplanung, insbesondere bezüglich intelligenter Kombinationsmöglichkeiten von Straßen-, Schienen-, Rad- und Fußverkehren zum Wahrwerden "grüner Verkehrsplanungs-Träume", geht es vor allem auch um Erfahrungen des Vortragenden als ehem. Amtschef des "Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg".

Information für LehrerInnen:
Der Vortrag ist vom Staatlichen Schulamt als Fortbildungsveranstaltung für LehrerInnen akkreditiert. Teilnehmende LehrerInnen wenden sich bitte an die Abendkasse. Dort liegen Listen zum Eintrag des/r Teilnehmers/in, persönliche Adresse und Schulanschrift aus.

Das komplette Vortragsprogramm der GGG im laufenden Sommersemester finden Sie auf der Homepage der GGG.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.