Aufstiegsfeier des SSV Margertshausen

So sehen Aufsteiger aus
Meisterschafts- und Aufstiegsfeier der Fußballer des SSV

Über 150 aktive Spieler, Mitarbeiter, Unterstützer und Freunde des SSV kamen zur Meisterschafts- und Aufstiegsfeier des SSV . Das Motto, das auch auf den Meistertrikots zu sehen war, lautete: „Der SSV ist wieder da!“ Diesen Gedanken nahm auch der Vorsitzende des SSV, Anton Schmid auf, der dem Team gratulierte und Meisterschaft und Aufstieg in die Reihe der Meisterschaften von 1964 bis 2014 stellte und das Auf und Ab im Sport allgemein und im Fußball im Besonderen skizzierte. Auch Frau Bürgermeisterin Claudia Schuster ließ es sich nicht nehmen, dem Verein persönlich zu gratulieren. Sie zeigte sich bestens informiert und lobte Mut und Ausdauer der Spieler des SSV, die auch nach 3 verlorenen Relegationen nicht aufgaben und im vierten Jahr mit Ausdauer und Konzentration in einem dramatischen Finish mit Horgau den Meistertitel sicherten. Ins Detail ging Abteilungsleiter Karl Bauer, der in seinem Rückblick die Saison Revue passieren ließ und Spiel für Spiel Hoffnung und Bangen nochmals lebendig werden ließ.
Jeder Spieler, Abteilungsleiter und sportliche Leitung erhielten vom Verein eine Medaille, die auch in späteren Jahren an diesen Erfolg erinnern sollte. Als schließlich Spielführer Andre Mayr den von Georg Weber gestifteten Meisterpokal präsentierte, brandete der Jubel durchs Zelt. Eine kurze Laudatio von Trainer Manuel Degendorfer und ein mit viel Humor und Insiderwissen vorgetragenes Gedicht von Hans Bußjäger, in dem die Mannschaft und jeder einzelne Spieler bestens charakterisiert wurden, rundeten den offiziellen Teil der Meisterfeier ab. Der inoffizielle Teil soll laut Augenzeugen erst beendet gewesen sein, als der Morgen des nächsten Tages anbrach.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.