Anhausen gewinnt Hüttenhoferpokal

Groß war der Jubel der Anhausener AH - Spieler nach Spielschluss des Endspieles um den Leonhard Hüttenhoferpokal 2014, nachdem man den SV Gessertshausen mit 1:4 besiegt hatte. Text/Bild: Aue/oH
Gessertshausen: Sportplatz | Aktive Herren (AH) am Ball
Anhausen gewinnt den begehrten Hüttenhoferpokal – SG Westendorf/Thierhaupten
entscheidet das kleine Finale für sich

Von Kurt Aue

Seit letztem Samstag 17 Uhr steht der beliebte und begehrte Hüttenhofergedächtnispokal der für AH – Mannschaften aus dem Landkreis Augsburg ausgespielt wird und als inoffizielle Landkreismeisterschaft im Fussball anerkannt wird und von Landrat Martin Sailer gespendet wurde, im Wandregal des SSV Anhausen. Spielführer Erlinger Stefan nahm den Pokal aus den Händen von Diedorfs Bürgermeister a.D. Otto Völk und den Wanderpokal von Elfriede Hüttenhofer in Empfang. In einem mitreißenden Spiel hatten die Anhausener einen verdienten Sieg gegen Gessertshausen gelandet. Den Pokal für den zweiten Sieger übergab der Bundestagsabgeordnete Hans Jörg Durz an den Spielführer Erwin Sperlich. Das kleine Finale wo es um Platz drei und vier kämpferisch zur Sache ging konnte die SG Westendorf/Thierhaupten gegen die SG Hiltenfingen/Schwabegg für sich entscheiden. Die Pokale übergaben an Westendorf/Thierhaupten Landtagsabgeordnete Caroline Trautner und Altlandrat Dr. Karl Vogele an die SG Hiltenfingen/Schwabegg.

Spiel um Platz drei und vier:
SG Westendorf/Thierhaupten – SG Hiltenfingen/Schwabegg 4:2 ( 1:1)
Einen verdienten Sieger gab es im kleinen Finale das die SG Westendorf/Thierhaupten für sich entschied.



Torfolge; 18. Min.) 0:1 Hämmerle, 32.) 1:1 Gastl W., 63.) 1:2 Enver Gashi, 65.) Böhm M. 2:2, 72.) 3:2 Böhm M., 77.) Böhm M. 4:2.
Besondere Vorkommnisse: Gelb: Amann, Hiltenfingen, 75. Gelb/Rot Amann, Hiltenfingen, 79. Min. Elfmeter verschossen Gashi, SG Westendorf/Thierhaupten.
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Artur Alt, Steppach.

Spiel um Platz eins und zwei:
SV Gessertshausen – SV Anhausen 1:4 (0:1)
Konnte Gessertshausen in der ersten Spielhälfte noch mithalten und nur durch ein Eigentor in Rückstand geraten, so war in der zweiten Spielhälfte Anhausen die überlegenere Mannschaft und spielte einen verdienten Sieg heraus.
Torfolge: 33. Min. 0:1 Eigentor, 58. Min. 0:2 Stephen Woodstock, 65. Min. 1:2 Saumweber, 69. Min. Bötticher 1:3, 82. Min. Pfisterer 1:4.
Besondere Vorkommnisse: 70./88. Min Gelb Frisch, Paulus.
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Heinz Raab, TSV Meitingen



Der organisatorische Leiter der Pokalrunde Kurt Aue, der Spielgruppenleiter des Bayerischen Fußballverbandes Georg Bucher, Mitglied des Landtages a.D. Max Strehle, Schirmherr Altbürgermeister Anton Mayer, Gessertshausen, Witwe Elfriede Hüttenhofer, Karl Rau als Vertreter der Raiffeisen und Volksbanken Stadt und Landkreis Augsburg (der wertvolle Fussbälle übergab), Altlandrat Dr. Karl Vogele, Bürgermeister a.D. Otto Völk, Diedorf, Landtagsabgeordnete Carolina Trautner und Bundestagsabgeordneter Hans Jörg Durz nahmen die Siegerehrung vor zahlreichen Fans auf den Vorplatz des Sportheimes des SV Gessertshausen vor.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.