Traumfraun in Traumform - Sehr gute Stimmung im Sportheim in Margertshausen

Die TraumFraun bekamen als Gastgeschenk vom Theaterabteilungsleiter Christian Eller und Willi Steiger Traummänner aus Hefeteig.
Traumfraun in Traumform
Sehr gute Stimmung im Sportheim in Margertshausen
Gessertshausen-Margertshausen -Die Theaterabteilung des SSV Margertshausen veranstaltete letzten Samstag ihren fünften Kabarettabend. Die Traumfraun, alias Claudia Lau und Elke Hermann begeisterten das Margertshauser Publikum mit ihrem neuen Programm „ Wild auf Wechsel „ Dabei zeigten sich die TraumFraun nicht nur von einer, sondern von ganz vielen neuen und sehr verschiedenen Seiten. Sie schlüpfen – wortwörtlich – in fremde Häute, wechseln Identitäten und Perspektiven, tauschen Rollen und Erfahrungen: Das „Mysterium Mann“ wird gründlich geprüft und analysiert, es wird wortreich „am Hirn vorbei direkt ins Mark“ kommuniziert und kein noch so „haariges“ Thema ausgelassen. Zwischendurch tauchen freilich auch immer wieder mal Hanni und Celestine auf, die beiden Figuren, mit denen seinerzeit alles begann. Zu Lachsalven hingerissen wurde das Publikum, als vom Besuch beim Edelfriseur erzählt wurde. Hier erläuterte man nicht die neuesten Frisurentrends für den Kopf, sondern für tiefer liegende Körperteile. Das Modell „Landebahn“ sei jetzt „in“ und diene der Männerwelt als taktile Orientierungshilfe. Claudia Lau meinte errötend, dass es nichts Besseres als die „Leberwurstsemmel und die Schokolade danach“ gäbe, und dass man es ihr ja schon fast ein wenig ansehe, dass „es“ (noch) oft passiert. Die TraumFraun scheuen sich auch nicht, als Tofuwurst (die Schlanke) und als Schweinsbratwurst (die weniger Schlanke) auf dem Grill über ihre jeweiligen gesundheitlichen Vorzüge zu berichten. Arztbesuche seien mittlerweile frustrierend, weil selbst der Gynäkologe nicht mehr nach Verhüttungsmitteln frage, sondern nach der Fähigkeit, das Wasser zu halten. Die beiden TraumFraun äußerten ihre Freude über die Männer, die als „Randgruppe“ ihr vollstes Verständnis bräuchten. Männer und Autos hätten Gemeinsamkeiten. „Kaum hast Du einen angeschafft, bekommt er Mängel und wird teuer“, meinte Claudia. Eine langjährige Ehe führe zu einem ansehnlichen Frontspoiler, ein Tuning wäre fällig und eine kleine Spritztour ab und zu sei nur bis 22 Uhr möglich. „Männer sind keine Altersvorsorge, nur ein schönes Hobby“, waren sie sich einig. Nach mehr als zwei Stunden Programm wurden die beiden Damen aus Waltenhofen im Allgäu nach einer sehr gut gelungenen Vorstellung von dem Kabarettbegeisterte Margertshauser Publikum, das immer wieder herzhaft lachte und klatschte, zu drei Zugaben überredet. Willi Steiger und der Abteilungsleiter der Theaterfreunde Margertshausen Christian Eller dankten den Künstlerinnen in Reimform und übereichten zur Erheiterung aller zwei Traummänner zu anbeißen aus Hefeteig. Beide zeigten sich darüber hocherfreut. Im kulturell sehr aktiven Margertshausen wird diese Veranstaltung als Highlight des Jahres angesehen. (gobi)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.