20 Jahre Kaffeekränzchen in Margertshausen

Viele Helferinnen gehören dem Team für das Kaffeekränzchen im Bürgerhaus an. Von links nach rechts, hinten : Margret Schorer, Monika Fuchs und Hannelore Huber. Von links nach rechts vorne: Luise Nachreiner, Anne Steber, Hermine Bauer, Brigitte Jaser, Lisa Reiter und Gerda Gschwilm.
 
Viele Besucher kamen zum Jubiläums-Kaffeekränzchen in das sehr schön dekorierte Bürgerhaus in Margertshausen
20 Jahre Kaffeekränzchen in Margertshausen
Pfarrgemeinderat und Bürgergemeinschaft veranstalten monatliche Treffen
Margertshausen - Seit nunmehr 20 Jahren veranstaltet der Pfarrgemeinderat der Pfarrei Sankt Georg Margertshausen gemeinsam mit den Damen der Bürgergemeinschaft ein monatliches Kaffeekränzchen für „Jung und Alt“. Finni Schmid, die damalige Pfarrgemeinderatsvorsitzende, hob diese Veranstaltung im Februar 1994 aus der Taufe. Wir vom PGR wollten, dass sich die älteren Leute im Dorf einmal im Monat gemütlich treffen, dabei Kaffee und Kuchen genießen und einfach miteinander plaudern können, so die Initiatorin. In den ersten Jahren fanden die Zusammenkünfte in der „ Alten Schule“, nach deren Abriss vorübergehend im Aufenthaltsraum des Feuerwehrhauses und jetzt seit der Fertigstellung des Bürgerhauses, dort statt. Finni Schmid hielt zu Beginn des Jubiläumsseniorennachmittags eine kurze Ansprache über dessen Entstehung und der Weiterentwicklung. Zu den von den Dorffrauen gebackenen und gespendeten Kuchen trinkt man zusammen gemütlich Kaffee und unterhält sich über „Gott und die Welt“. Zur Aufheiterung werden zwischendurch von den Damen des PGR Mundartgedichte und Geschichten vorgetragen. Mit den Jahren entwickelte sich das Programm immer weiter. Brigitte Jaser, eine der Hauptorganisatorinnen, bedankte sich bei den anwesenden Senioren für ihr fleißiges Kommen und verlas einen etwas verspäteten aber amüsanten Neujahrsgruß. Meine Helferinnen und ich haben immer sehr viel Freude mit Euch, so Brigitte Jaser weiter. Vor Weihnachten bringen die Schülerinnen und Schüler der Musiklehrerin Ingrid Fendt schöne Lieder zu Gehör. Im Fasching besucht die Kindergarde des CCD-Deubachia die Veranstaltung mit einem Auftritt. Auch Werner Müller aus Wörleschwang ist mit seinen Freunden immer wieder Gast und trägt mit dem Vortragen seiner selbst geschriebenen Gedichte zu einem gelungenen Nachmittag bei.
Im Herbst werden dann die Jubilare, die in diesem Jahr einen runden Geburtstag gefeiert hatten, geehrt. Davor trifft sich die ganze Gemeinschaft zu einer gemeinsamen Messe. Natürlich sind auch die Pfarrer zu den Seniorennachmittagen eingeladen. Bis zu seinem Tod im Mai 1995 war das Herr Brückelmeier. Danach kam der erst letztes Jahr verstorbene Monsignore Josef Wittmann sehr gerne zu den Senioren nach Margertshausen, Auch der jetzige Pfarrer Pater Thomas lässt es sich nicht nehmen die Seniorennachmittage zu besuchen. Finanziert werden die Kaffeekränzchen von den Spenden, die die Senioren für die gute Bewirtung in ein Spendenkörbchen legen. Damit wurden früher auch Anschaffungen wie z.B. Geschirr und vieles andere getätigt. Die Tische werden von Michaela Kaes mit einem Blumenschmuck dekoriert.
Bei dem letzten Donnerstag stattgefundenen Jubiläums-Kaffeekränzchen verlass Lisa Reiter die Namen der bisher 34 Verstorbenen der großen Seniorenrunde, es kommen immer zwischen 20 und 30 Personen. Durch ein gemeinsames Gebet aller Anwesenden wurde ihrer gedacht. Aufmerksam zu hörten die Besucher den von ihr später vorgetragenen schwäbischer Mundartgeschichten und Witzen. Die ausliegenden Bilder früherer Treffen wurden von Vielen aufmerksam betrachtet. Zu den von den Dorffrauen gebackenen leckeren Kuchen hat die Bäckerei Schnell eigens für das Jubiläum eine Torte spendiert die von allen sehr bewundert wurde und es dauerte eine Weile bis diese angeschnitten wurde. Für musikalische Unterhaltung sorgte Frau Hagmayer mit ihrem Akkordeonspiel. Am Ende sangen alle zusammen das Lied „Ein schöner Tag“. Abschließend bedankte sich Pater Thomas bei den Damen des PGR und der Bürgergemeinschaft für die vorbildliche Organisation dieses in Margertshausen nicht mehr wegzudenkenden Kaffeekränzchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.