Weiße Weste und Bezirksliga-Aufstieg für Gersthofer Volleyballerinnen

Die Bezirksklasse-Volleyballerinnen des TSV Gersthofen bewahren auch an ihrem letzten Spieltag der Saison in Hochzoll ihre weiße Weste. Sie gewinnen 3:0 gegen DJK Augsburg-Hochzoll 2 und 3:1 gegen FC Affing. Damit machten sie den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga als ungeschlagener Meister noch perfekt.

Locker gingen die Schützlinge von Trainerin Sabine Häubl in das Spiel gegen Gastgeber Hochzoll. Trotz angezogener Handbremse punkteten sie sehr souverän mit druckvollen Aufschlägen von Lisa Steppich und Stefanie Wiedemann zum 8:1 und 18:9. Auch die Angriffe von Lisa Schlegel wurden erfolgreich in die Abwehrlücken der Gegner platziert. Schnell gewannen sie mit 25:12 und 25:11. Ein Nervenkrimi dagegen wurde der dritte Satz. Gersthofen fand nicht in ihr eigentliches Spiel und Hochzoll glich zum 13:13 aus. Keiner konnte die Oberhand gewinnen und sie wechselten im Schlagabtausch. Es blieb bis zum 20:20 spannend. Erst dann packten die Aufsteiger ihren Gegner beim Schopf und sicherten sich mit 25:21 das 3:0.

Anstrengender dagegen verlief das Spiel gegen Affing. Anstatt die Bälle gleich zu versenken, zogen sie Ballwechsel endlos in die Länge, die viel Kraft kosteten und oft auch verloren gingen. Trotzdem kämpfte sich Gersthofen Punkt für Punkt an den Sieg heran. Mit erfolgreichen Angriffen und Lobs von Martina Michl und Nicole Blaimer kamen sie ihrem Ziel näher und waren sich nach einem hart umkämpften 25:19 und 25:18 schon siegessicher. Nichts mehr klappte. Die Annahme und Abwehr kam nicht mehr zur Zuspielerin Simone Loracher und es schlichen sich immer mehr Fehler ein. Dem Punktestand hinterherlaufend schafften die TSVlerinnen beim 24:24 zwar den Ausgleich, gaben den Satz aber dann mit 24:26 ab. Entschlossen aber, ungeschlagen die Saison zu beenden, gab das Team um Mannschaftsführerin Kathrin Klink noch einmal Vollgas im Angriff und machten im vierten Satz kurzen Prozess zum 25:14 und 3:1.

Affing gewann gegen Hochzoll mit 3:2. Mit einem Punkt nach der neuen Regelung sicherte sich Hochzoll dadurch den Relegationsplatz zum Klassenerhalt.

TSV Gersthofen: Blaimer, Dosch, Götz, Klink, Loracher, Michl, Schlegel, Steppich, Thöle, Wagner, St. Wiedemann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.