Volleyball SG Gersthofen-Biberbach im Kreispokalturnier

Im mit nur vier Mannschaften besetzten Kreispokalturnier schlug sich die junge Mannschaft der SG Gersthofen-Biberbach achtbar.

Gegen den Turnierfavoriten TSV Nördlingen erzielten sie im ersten Satz 11 Punkte. Auch danach schien es nicht mehr zu klappen und nach einem 0:5 Punkte-Rückstand fanden die Jungs den Faden nicht mehr zu ihrem Spiel. Zwar kämpften sie um jeden Punkt, gaben das Spiel am Ende aber mit 7:25 auf.

Nach dem Drei-Satz-Spiel TSV Haunstetten 2 gegen den TSV Meitingen 1 verlor das Team gegen Meitingen mit 13:25. Im zweiten Satz rieben sich die Zuschauer bereits die Augen. Die SG führte zwar zwei mal mit je drei Punkten, konnte als noch unerfahrene Mannschaft diesen Vorsprung aber nicht retten und verlor knapp mit 22:25.

Ihr Debüt im Trikot der SG gaben Elias Küter als Libero und Dominik Niewöhner auf der Mittelblocker-Position mit einer sehr guten Leistung. Die restlichen Spieler sammelten in der vergangenen Saison in der Hobbyliga bereits Spielpraxis.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.