U18-Volleyball-Mädels für Bezirksklasse qualifiziert

U18-Siegerteam: Co-Trainer Sebastian Winter, Annabel Himml, Chrissi Haubelt, Klara Lüttringhaus, Pia Winter, Trainer Joachim Pehlke (hinten) Annalena Balder, Michaela Frank, Berra Kilic (vorne) Nina Schmidbauer, Anna Brucklachner (liegend)
Am Sonntag, 27.09.15, hat die U18 des TSV Gersthofen mit einem grandiosen Kraftakt die Bezirksklasse und die nächste Runde für die Qualifikation zur Bezirksliga erreicht.

Beide Spiele wurden gegen den Gastgeber TSV Aichach und den VfR Jettingen gewonnen.

Das erste Spiel gegen Aichach begann gewohnt verhalten. Die Gersthofer Mannschaft hatte sich im ersten Spiel noch nicht in Wettkampflaune befunden. So ging dieser Satz mit 25:15 an Aichach. Erst mit dem zweiten Satz ging ein Ruck durch das Team. Alle haben um jeden Ball gekämpft, dennoch wurde ein 23:19-Vorsprung aufs Spiel gesetzt. Aichach glich zum 24:24 aus und es ging in den Verlängerungskrimi. Dabei war Gersthofen das nervenstärkere Team und erzwang als Sieger mit 28:26 den dritten entscheidenden Tiebreak. Hier ging Gersthofen dank einer Aufschlagserie von Anna Brucklachner schnell mit 6:0 in Führung, ehe mit 8:2 die Seiten gewechselt wurden. Eine erneute Schwächephase ermöglichte den Aichacher Mädels eine Aufholjagd auf 9:11 mit zunehmender Nervosität bei Gersthofen. Bei einer Auszeit beschwor Trainer Joachim Pehlke noch einmal die Stärken der Mädels um Spielführerin Annalena Balder und es wurde noch einmal richtig spannend. Beim 14:14 ging es erneut in die Verlängerung und mit höchstem Engagement belohnten sich die Mädels als auch die mitgereisten Fans von Gersthofen mit einem 18:16-Sieg.

Nach dem 2:0-Sieg von Aichach gegen VfR Jettingen im zweiten Spiel musste ein Sieg gegen Jettingen her um sich für die Bezirksebene zu qualifizieren. Wieder dauerte es einige Zeit ehe das Team in den Spielrhythmus fand. Nach einem 10:15-Rückstand schafften sie am Ende des ersten Satzes einen 25:18-Sieg. Der zweite Satz ging mit 25:9 souverän zu einem 2:0-Sieg an Gersthofen, wobei erneut eine Acht-Punkte Aufschlagserie von Annalena Balder den Weg zum Sieg ebnete.

Die zweite Quali-Runde zur Bezirksliga findet am 11. Oktober statt. Der Austragungsort und die Gegner werden im Laufe dieser Woche festgelegt.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 07.11.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
896
Gabriele B. aus Gersthofen | 06.10.2015 | 15:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.