Tradition bedeutet nicht, die Asche zu verehren...

Niklas Ahrendt, Michael Wörle und Jürgen Bouska stoßen auf gute Zeiten für TSV und Gaststätte an (von links)
Der Pächter der Gaststätte „Wirtshaus am Sportplatz“ Niklas Ahrendt lud zusammen mit seinem Partner Jürgen Bouska die Stammtischgäste des „Strasser“ zu einem Abend in ihrem Biergarten ein. Der TSV Gersthofen 1909 „hängte“ sich mit seinen, Abteilungs- und Übungsleitern an. Jeder Gast konnte noch einige Freunde oder Angehörige mitbringen und so begrüßte TSV-Präsidiumsmitglied Sonja Kahl, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, etwa 200 Gäste. In ihrer Begrüßungsrede definierte sie die Bezeichnung „TSV“ als Abkürzung für „Tradition“, „Seriosität“ und „Vertrauen“. Tradition bedeute aber nicht, Asche zu bewahren. Ein Satz, über den es sich nachzudenken lohnt. Kahl versprach in ihrer Rede, dass das neue Präsidium mit „Feuereifer“ dabei wäre, das Feuer das in jedem stecke, wieder anzufachen. Unter dieser Prämisse solle der Verein wieder zum „Leuchten“ gebracht werden.

Zunächst leuchteten die Gesichter der Gäste beim Anblick des Spanferkels, das mit Freibier kredenzt wurde. Unterhaltungsmusik und strahlend schönes Wetter bildete die Kulisse für einen zünftigen Biergartenabend. Neuer Bürgermeister und TSV-Mitglied Michael Wörle nahm die Gelegenheit war, mit Gästen und den Wirten zu plaudern. Wirt Jürgen Bouska ist in Gersthofen kein Unbekannter; er gehörte 27 Jahre dem Servicepersonal der Traditionsgaststätte „Strasser“ an. „Ich habe mir schon immer gewünscht, selbst eine Gaststätte zu führen. Für mich geht nun ein Herzenswunsch in Erfüllung“, freute sich der 46-Jährige.

Den Gästen wurde ein geselliger und unterhaltsamer Abend geboten; die Kosten hierfür übernahm der neue Pächter. Es war für Gaststätte und TSV Gersthofen eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und für einen neuen Start zu werben. Vielleicht wird wirklich ein „Feuer geschürt“. Das der Ofen nicht ausgehe wünscht jedenfalls der myheimat-Mann.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 05.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.