TeG Lech-Schmuttertal eine Erfolgsstory

v. l. Marco Sprügel, Holger Rehberger, Manuel Kwasny, Paul Brandl, Tobias Kaltenstadler, Simon Kratzer und Alexander Schmidt. Es fehlen Donat Rauker, Rainer Kratzer, Philip Wagner, Luca Röder und Jochen Lutz.
 
v. l. Erfolgstrainer Tim Brandl, Sascha Falb, Jürgen Lutz, Ralf Kalkbrenner, Chris Sprügel, Bernhard Kalchgruber, Roland Zahner und Oliver Kley. Es fehlt Christian Jakob.
In dieser abgelaufenen Tennis-Saison wurde für den Punktspielbetrieb die Tennisgemeinschaft Lech-Schmuttertal durch den Zusammenschluß mit der Tennisabteilung des CSC Batzenhofen/Hirnblingen und des FC Langweid neu gegründet.
Die sportliche Leitung im Erwachsenen-Bereich übernahm Gerhard Schmidt vom CSC. Sabine Brandl vom TC Langweid hat den Jugendbereich übernommen und Tim Brandl ist als Oberschiedsrichter gemeldet.

Im Jugendbereich konnten wir heuer im Zuge der Tennisgemeinschaft eine Midcourt U10, zwei U14 und eine U18 Mannschaft ins Rennen um die Punkte schicken.
Alle Spieler der im letzten Jahr neu gegründeten Kleinfeld-Mannschaft hatten heuer natürlich auf dem größeren Feld noch Anlaufschwierigkeiten, belegten aber mit 5:5 Punkten einen beachtlichen 3. Platz. Überragender Spieler war Patrick Diesenbacher mit 4 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage in den Einzeln. Wie schon letztes Jahr war die Mannschaft in den Motorik-Spielen unschlagbar.
Für ihren Einsatz im Training möchten wir uns hiermit ganz herzlich bei der Trainerin Sabine Brandl bedanken. Ebenso gilt unser Dank Alex Schmidt und Marco Sprügel, die viel Zeit mit den Kleinsten im Training verbracht haben.

Die erste Knaben 14 Mannschaft hat in der Bezirksliga, der höchsten schwäbischen Liga, gespielt. Unsere Jungs haben sich dort hervorragend geschlagen. Paul Brandl hat an Position 1 eine 5:2 Bilanz und Marco Sprügel hat an Position zwei kein Einzel verloren. Simon Kratzer und Florian Diesenbacher erzielten einige weitere wichtige Punkte, um letztendlich den dritten Platz in Schwaben zu erreichen, was für unsere kleine Tennisgemeinschaft einen sensationellen Erfolg darstellt.

Unsere Knaben 14 II haben dieses Jahr mit einer komplett neuen Mannschaft gespielt, von denen die meisten ihre ersten Punktspiele bestritten haben.
Es konnte nur ein Unentschieden erkämpft werden, und damit belegten die Knaben II leider nur den letzten Tabellenplatz. Trotz alledem waren alle Spielerinnen und Spieler mit Freude und Eifer dabei.

Die Junioren 18 Mannschaft hat sich in der Bezirksklasse 2 mit zwei Siegen und einem Unentschieden einen guten 6. Platz erkämpft. Mit vier Siegen war Manuel Kwasny bester Spieler, gefolgt von Philipp Wagner und Lucca Röder mit je drei Siegen.

Ebenso erwähnenswert sind noch mehrere Turniererfolge unserer Jungs.
Paul Brandl hat im Anschluss an die Sommersaison das Turnier in Dillingen/Hausen als Titelverteidiger bereits zum dritten Mal gewonnen.
Simon Kratzer wurde in der U14 nach großartigen Spielen im September Landkreismeister in Zusmarshausen.

Herausragend war die Teilnahme von Paul Brandl und Marco Sprügel beim Finale Jugend trainiert für Olympia in Berlin. Nachdem sie mit dem Paul-Klee Gymnasium Gersthofen die bayernweite Ausscheidung gewannen, durften sie mit ihrer Schule das Bundesland Bayern in Berlin vertreten. Leider ging das zweite Spiel gegen den späteren Sieger Saarland verloren und so konnte nach weiteren Siegen gegen Baden-Würtemberg und Nordrhein-Westfalen noch der bestmögliche 5. Platz unter 16 teilnehmenden Mannschaften erzielt werden.

Im Erwachsenenbereich hatten wir heuer eine Damen 40 Mannschaft, zwei Herren, zwei Herren 40 und eine Herren 50 Mannschaft gemeldet.

Wie schon die letzten Jahre auch, war es bei den Damen 40 ein wöchentlicher Kampf, 4 Spielerinnen für Samstag zu organisieren. Leider konnte in dieser Konstellation kein Sieg errungen werden, und die Mannschaft wurde Letzter.

Unsere erste Herren-Mannschaft hat in der Kreisklasse2 einen super 2. Platz erkämpft. Ohne einen Doppelspieltag am ersten Wochenende wäre wahrscheinlich sogar der Aufstieg möglich gewesen. Am besten hat sich dieses Jahr Dirk Müller mit 4 Siegen geschlagen, gefolgt von Tobi Schäfer, Sebastian Rausch und Florian Hartmann mit je drei Siegen.

Das Gerüst der neu gegründeten Herren II in der Kreisklasse 2 bestand hauptsächlich aus jugendlichen Spielern. Meistens wurde ein Erwachsener gebraucht, damit die Jungs zu den gegnerischen Plätzen kamen. Einmal wurden sie auch mit der Junioren-Mannschaft verwechselt.
Alle gegnerischen Mannschaften wurden klar geschlagen und der angestrebte erste Tabellenplatz wurde leider durch einen Aufstellungsfehler beim Verfolger nicht erreicht. Somit wurden die Tennis-Cracks mit nur zwei Matchpunkten Rückstand Tabellen Zweiter, sind aber trotzdem in KK1 aufgestiegen.
Paul Brandl und Marco Sprügel haben alle Einzelspiele in der ersten und zweiten Mannschaft gewonnen und jeweils nur ein Doppel verloren.

Unsere erste H 40 Mannschaft, die letztes Jahr erst aufgestiegen ist, ist sensationell nochmal mit 10:0 Punkten Gruppensieger geworden und damit in die Bezirksklasse 1 aufgestiegen.
Bei einer Hitzeschlacht in Hörzhausen mit Temperaturen um die 40 Grad konnte das von Trainer Tim Brandl betreute Team den Verfolger nach Gleichstand in den Einzeln am Ende mit 9:12 besiegen. Zahlreiche Zuschauer aus Langweid und Batzenhofen umjubelten den damit schon fast perfekt gemachten Aufstieg. Top-Spieler in dieser Mannschaft war Jürgen Lutz mit fünf Siegen und keinem verlorenen Match, gefolgt von Ralf Kalkbrenner und Oli Kley mit 4 Siegen und einer Niederlage. Ebenso hervorragend hat sich unsere Nr.1 Bernhard Kalchgruber geschlagen, er hat zwei Einzel und alle Doppel gewonnen. Des Weiteren haben in diesem Team Roland Zahner, Sascha Falb, Christian Jakob und Chris Sprügel zu Punkten beigetragen. Im letzten Spiel gegen Huisheim ließ unser Team nichts mehr anbrennen und so konnte der Meistertitel ungeschlagen gebührend gefeiert werden.

Die neu gegründete Herren 40 II als 4er Mannschaft hat dieses Jahr in Langweid gespielt und sich einen guten 6. Platz erkämpft. Bester Spieler in dieser Mannschaft war Daniel Hofmann mit 4 Siegen und einer Niederlage.

Ebenfalls neu war heuer unser H 50 Mannschaft. Angeführt durch MF Jürgen Kahl konnte ein 3. Platz eingefahren werden. Zum 5:5 Punkte-Endstand haben maßgeblich Bernd Gebauer und Roland Paul mit je drei Siegen beigetragen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.