Sieg und Niederlage für Gersthofer Volleyballerinnen

Nach zwei langen und umkämpften Spielen sind die Damen 2 vom Spieltag in Nördlingen mit einem 3:2-Sieg gegen den bisherigen Spitzenreiter Nördlingen und einer 1:3-Niederlage gegen den VfR Jettingen 4 aus dem Ries nach Hause zurückgekehrt.

Als Spitzenreiter und Kreisligaabsteiger lag die Favoritenrolle im Spiel des TSV Nördlingen gegen den TSV Gersthofen 2 bei den Gastgeberinnen aus dem Ries. Davon ließ sich das Team aus dem Lechtal jedoch nicht beeindrucken und gewann den ersten Satz mit vier Punkten Vorsprung. Doch es gelang ihnen nicht, das Spielniveau gegen einen stärker werdenden Gegner konstant hoch zu halten, was zu einem ausgeglichenen Spiel mit Satzgewinnen für beide Teams führte. Die Entscheidung musste daher im Tie-Break fallen, in dem sich die Gersthoferinnen mit starken Aufschlägen und viel Übersicht in der Spielgestaltung schnell einen großen Vorsprung erkämpften und schließlich das Spiel mit 3:2 (25:21, 16:25, 25:23, 16:25, 15:6) für sich entschieden.

Dem langen, nervenzehrenden Spiel musste die junge Mannschaft in der zweiten Begegnung gegen den VfR Jettingen 4 Tribut zollen. Nur im dritten Satz gelang es, die eigene spielerische Stärke konstant in Punkte umzuwandeln, während die anderen drei Sätze zwar alle hart umkämpft waren, aber stets das Team aus Jettingen mit zwei bis drei Punkten vorn sahen. So unterlagen die Gersthoferinnen mit 1:3 (23:25, 23:25, 25:20, 22:25). Im aktuellen Klassement stehen sie damit vorerst auf dem dritten Platz.

Beim nächsten Spieltag geht es in Donauwörth gegen den Gastgeber VSC Donauwörth 2 und anschließend gegen den neuen Tabellenführer TSV Aindling 2, der bislang noch kein Spiel und nur einen Satz verloren hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.