Schneeschuhtour durch das Bolgental zum Berghaus Schwaben

Am 25.01.2014 fand die erste Schneeschuhtour der Gersthofer NaturFreunde in der Saison 2013/2014 statt. Ziel war das Bolgental bei Obermaiselstein. Diese Tour war bezirksweit ausgeschrieben, und so trafen sich 16 Schneeschuhgeher (8 Gersthofer, 7 Lechhauser und 1 Kaufbeurer) am Parkplatz am Ortsende von Obermaiselstein am Riedbergpass. Zum Glück hatte es zwei Tage vorher geschneit, sodass die Landschaft endlich in der Farbe erstrahlte, die der Jahreszeit entspricht: nämlich weiß! Und als auch noch die Sonne schien, stand einer schönen Tour in einer frisch verschneiten Landschaft nichts mehr im Wege. Der Weg verläuft immer mäßig ansteigend vorbei an der Zunkleitenalpe und Bolgenalpe bis zum Talschluß, der vom Riedberger Horn begrenzt wird.
Dort trifft man nach ca. 3 Stunden auf den Winterweg, der von der Bergstation der Hörnerbahn über das Berghaus Schwaben herüberzieht. Während im romantischen Bolgental fast keine Menschen unterwegs sind, ist hier oben meistens durch die leichte Erreichbarkeit wesentlich mehr los. Nach einer gemütlichen Einkehr ging es über die Hintereckalpe etwas steiler direkt zur Zunkleitenalpe hinunter. Hier trifft man wieder auf die Aufstiegspur. Der weitere Weg hinaus nach Obermaiselstein dauert dann nur noch eine knappe Stunde. Am Ende des Tages lag eine nicht allzu schwere Schneeschuhtour hinter uns, die durch eine herrlich verschneite Landschaft führte, und auch bei größeren Neuschneemengen relativ sicher ist. Die nächste Tour findet am 22. Februar statt und geht zum Heigelkopf.

Weitere Informationen unter www.naturfreunde-gersthofen.de oder bergsteigen@naturfreunde-gersthofen.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 01.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.965
Gabriele Schulz aus Laatzen | 02.02.2014 | 20:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.