Renner des Jahres 2013: der TSV-Silvesterlauf

Der 9.7 km lange Lauf verlangt vieles ab ...
Ob nun als LEW-Silvesterlauf oder als TSV-Silvesterlauf bezeichnet: die Begeisterung der Teilnehmer und das hohe Niveau des Laufes bleibt davon unberührt. Mit "Laufen aus Leidenschaft" könnte man dieses alljährliche Laufereignis des TSV-Gersthofen bezeichnen. Dies spiegelt sich in der hohen Teilnehmerzahl von ca. 1700 Läufer(innen) wider, die bei strahlendem Himmel durch Gersthofen bzw. die Lechauen trabten. Die Organisation des 47. Silvesterlaufes war dank Rennchef Will Eßt und seinem Team perfekt. Er hat inzwischen zum 7. Mal den Lauf organisiert und freut sich immer wieder über den reibungslosen Ablauf dieses sportlichen Großereignisses. Freude auch bei Dr. Hans-Peter Wald , der zum 40. Mal für medizinische Notfälle bereit stand. Alles ehrenamtlich, versteht sich.

Viele Stadträte sowie Erster Bürgermeister Jürgen Schantin und TSV-Ehrenpräsident Karl-Heinz Wagner waren unter den Zuschauern. Die Blasharmoniker unter der Leitung von Ulrich Fischer unterhielten die Zuschauer mit zünftiger Blasmusik. Reinhold Dempf und Wilfried Matzke moderierten und gaben viele Hintergrundinformationen über die teilnehmenden Läufer(innen). Sieger beim Hauptlauf Männer wurde Tobias Gröbl mit 29.39 Minuten, beim Hauptlauf Frauen konnte Cornelia Griesche mit 35.01 Minuten als Erste die Ziellinie überschreiten. Die Ergebnislisten können unter www.silvesterlauf-gersthofen.de eingesehen werden.

Bleibt zu hoffen, das neben den organisatorischen Erfolgen des TSV-Gersthofen sich auch bald ein neue dauerhafte Führungsebene etablieren kann...
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 01.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
138
Werner Aßner aus Affing | 04.01.2014 | 19:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.