Neujahrsempfang 2014 beim TSV Gersthofen

Volles Haus....
Der Neujahrsempfang des TSV 1909 Gersthofen ist aus dem gesellschaftlichem Veranstaltungskalender der Stadt Gersthofen nicht mehr weg zu denken. Höhepunkt ist wie immer die Ehrung von Sportlern für außergewöhnliche sportliche Leistungen. So standen beim diesjährigen Empfang etwa 40 Auszeichnungen an. Der Empfang war sehr gut besucht; es gab fast keine Plätze mehr. In seiner Begrüßung hieß TSV-Präsident Jürgen Treffler die zahlreich erschienenen Stadträte willkommen - die Kommunalwahl 2014 wirft ihre Schatten voraus....Außerdem freute er sich über das Erscheinen von Vertretern aus Sportverband, Landespolitik, Banken und Wirtschaft.

In seiner Grußrede hob stellvertretender Landrat Johann Häusler die große "Sportlerfamilie" hervor, die Generationen und Nationen verbindet. "Wo wären wir ohne den Sport", fragte er abschließend. Erster Bürgermeister Jürgen Schantin hob die Bedeutung des TSV Gersthofen hervor und bekannte "Mir liegt der TSV am Herzen." Er konnte mit zwei guten Nachrichten aufwarten: So soll 2014 eine Entscheidung hinsichtlich Bäderkonzept und Übernahme der TSV-Turnhalle durch die Stadt Gersthofen gefällt werden. Außerdem soll 2014 noch mit dem Bau der 3-fach Sporthalle der Mittelschule begonnen werden. Er bedankte sich ausdrücklich bei Alexander Päckert, der sich als Präsidiumsmitglied des TSV Gersthofen maßgeblich in die Planung einbrachte.

Treffler wies in einem Rückblick zusammen mit Johanna Aman auf die geleistete Arbeit des Präsidiums hin. Dann leitete er zum eigentlichen Höhepunkt, den Ehrungen, über. Im plauderhaften Stil stellte er Sportler(innen) vor. Die Aushändigung der Urkunden übernahm Schantin, was er angesichts der Umarmungen offensichtlich gerne tat. "Höhepunkt der Höhepunkte" war die Nennung der Sportler des Jahres 2013. Ihre sportliche Vita wurde von TSV-Laudatoren vorgestellt, was die Erwartung des Publikums noch steigerte. Mit viel Beifall wurde Sonja Haller zur Sportlerin, Josef Liepert zum Sportler und die Handballmannschaft des TSV zur Mannschaft des Jahres 2013 erklärt. Haller (Rhythmische Sportgymnastik) und Liepert (Leichtathletik) haben sich für ihre Abteilungen weit über das normale Maß hinaus engagiert und so zu deren sportlichen Erfolgen beigetragen. Ja und dann folgte noch eine Sonderehrung. Allround-Talent Josef Lauber wurde diese Ehrung zuteil. Er ist u. a. Leiter der TSV-Geschäftsstelle und der Findungskommission für einen neuen TSV-Präsidenten - vielleicht sollte er in Berlin nachfragen....

Bei einem ausgiebigen Buffet -angerichtet vom neuen Pächter der Sportgaststätte- gab es gute Gelegenheit, in angeregten Gesprächen den Neujahrsempfang ausklingen zu lassen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 01.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.