Mit weißer Weste ins Goldene Buch der Stadt Gersthofen

Nach einer erfolgreichen und spitzenmäßigen Volleyball-Saison in der Bezirksklasse Nord, erhielt das ungeschlagene Meisterteam mit Trainerin Sabine Häubl eine Einladung der Stadt Gersthofen zum Sektempfang im Rathaus.

„Es gibt auch noch etwas anderes als Fußball in Gersthofen“, freute sich Bürgermeister Michael Wörle über den Aufstieg der Volleyball-Damen in die Bezirksliga, Schwabens höchste Liga.

Nicht nur der Bürgermeister und die Vertretung des Stadtrates waren an diesem Abend anwesend, auch vom Volleyball waren die Abteilungsleitung, Übungsleiter und Ehrenamtliche sowie Freunde und Bekannte der Spielerinnen und einige Sponsoren eingeladen.

Gemeinsam sahen sich alle die vielen Höhepunkte der Saison 2014/2015 auf DVD an, die Günter Dosch in einem lustigen Video zusammengefasst hatte. Nach einigen Worten von TSV-Präsident Hinrich Habenicht und Überreichung der Ehrenurkunden, durfte sich jede einzelne Spielerin in das Goldene Buch der Stadt Gersthofen eintragen.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 04.04.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.