Gersthofer Volleyballerinnen qualifizieren sich für Landespokal

  Die Volleyballerinnen des TSV Gersthofen beenden eine erfolgreiche Bezirksliga-Saison auf dem vierten Tabellenplatz und qualifizieren sich mit dem zweiten Platz im Bezirkspokalfinale für den Landespokal im September.

Bereits in der Vor- und Hauptrunde setzten sich die Gersthoferinnen gegen bekannte Gegner wie VfL Marktoffingen 3 und DJK Don Bosco durch. Durch die eingefahrenen Siege qualifizierten sie sich für das Finale in Buchloe. An der Finalrunde nahmen u. a. die Mannschaften TSV Ebenhofen 1, TSV Sonthofen 3 und die Gastgeberinnen VFL Buchloe teil. Die ersten Partien wurden per Los entschieden.

Im ersten Spiel trafen die Mädels des TSV Gersthofen auf Sonthofen 3. Dieser Gegner ist aus der Liga gut bekannt. Gerade die starken Aufschläge machten dem Team in der Vergangenheit immer wieder Probleme. Ein spannendes Spiel war zu erwarten. Aufgrund einiger Abwesenheiten war der TSV Gersthofen nur mit einem Kader von acht Personen angereist. Im ersten Satz begann die Mannschaft konzentriert und setzte den Gegner mit starken Aufschlägen unter Druck. Die Sonthofer Volleyballerinnen kämpften trotzdem um jeden Punkt. Beim Punktestand 10:8 wurde Gersthofen unruhig. Die Mannschaft aus Sonthofen setzte sich mit 14:11 etwas ab und eine Auszeit war nötig. Anschließend zeigten die Damen stärkeren Siegeswillen und erzielten beim 19:19 den Ausgleich. Beide Mannschaften wollten den Satz für sich entscheiden. Gersthofen verlor aber knapp mit 24:26. Im zweiten Satz startete das Team mit weniger Eigenfehler und einer stärkeren Annahme. Damit erzielten sie einen Vorsprung von 4:0. Diese Führung gaben die TSV-lerinnen bis zum Satzende nicht mehr her. Ein Satzsieg mit 25:19 war die Folge.
Durch den 1:1-Ausgleich ging es in den Tie-Break. Von Anfang an spielten die Volleyballerinnen konzentriert. Mit einem deutlichen Punktestand von 15:7 erreichten sie ihr Ziel. Jetzt ging es um den Bezirkspokal.

Da sich im Vorfeld der VfL Buchloe gegen TSV Ebenhofen 1 durchsetzte, stand der Gegner für das Endspiel fest. Bereits in der Saison fuhr Gersthofen zwei Siege gegen diesen Gegner ein. Mit viel Selbstvertrauen starteten die Mädels des TSV Gersthofen in den ersten Satz. Platzierte Angriffsschläge und gute Blockaktionen führten zu einer Führung von 15:11. Danach schlichen sich einige Fehler ein und die Mannschaft aus Buchloe glich bei einem Stand von 17:17 aus. Gersthofen fand aber wieder zurück ins Spiel und beendete den Satz mit 25:22. Im zweiten Satz kam Buchloe immer mehr ins Spiel und punktete mit platzierten Angriffen. Gersthofen fand kein Gegenmittel und gab sich mit 16:25 geschlagen. Wieder musste der Tie-Break entscheiden. Auch die Gastgeberinnen wollten in der eigenen Halle das Endspiel für sich entscheiden. Beide Mannschaften kämpften jetzt um jeden Punkt. Erst bei einem Spielstand von 12:8 setzte sich Buchloe ab. Trotzdem gaben die Gersthoferinnen nicht auf und näherten sich noch bis zum 12:14. Unglücklicherweise vergaben sie dann den Satz mit einem Aufschlagfehler zum 12:15 an die Gastgeberinnen.

Als Zweitplatzierter im Bezirkspokalfinale haben sie sich für den Landespokal im September qualifiziert und können als Bezirksliga-Aufsteiger mit dieser knappen Niederlage trotzdem stolz auf eine tolle und erfolgreiche Saison zurück blicken.

TSV Gersthofen: Blaimer, Junghans, Klink, Klostermeir, Schlegel, Steinherr, Steppich, Weigl.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 07.05.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.