Erfolg für die Wasserwacht Gersthofen

Annika Polster, Christina Zingler, Sabine Christa und Raffael Wehr (v.l.n.r.) erzielten einen guten dritten Platz bei den Kreiswettspielen in Bobingen.
Schon nach dem Jugend Begegnungs Landkreisschwimmen (JuBeL) hat die Stufe 3 aus der Wasserwacht Gersthofen beschlossen, an einem weiteren Wettbewerb, den Kreiswettspielen teilzunehmen. Mit mehreren Gruppenraumübernachtungen bereiteten sich Christina Zingler, Raffael Wehr, Sabine Christa und Annika Polster mit viel Elan, Spaß und Freude darauf vor. Ihre Betreuerin Alexandra Wehr forderte die Jugendlichen sehr heraus, sie mussten unter anderem eine kleine Projektarbeit machen und alles in einen Vortrag stecken, was sie bisher über das Thema „Wetter“ gelernt haben. Am 03.05. 2014 war es so weit. Um 7:00 Uhr fuhr der Bus vom Rot Kreuz Haus Gersthofen nach Bobingen. Nach der Gepäckverlagerung und einer kleinen Begrüßung ging dann der Parcour los. Gleich als erstes mussten die vier Jugendlichen ihr Können in Erste Hilfe unter Beweis stellen. Beide Verletzten wurden mit der Rettungsdecke zugedeckt und fachgemäß mit Druck -, Knie – und Kopfverband verarztet. Dies leisteten die Jugendlichen mit Bravour. Des Weiteren füllten sie die Fragebögen zu den Themen „Rot-Kreuz-Wissen“, „Wetter“, „Erste Hilfe Theorie“ und „Allgemeinwissen“ mit nur kleineren Problemen aus. Bei Spielen, wie Geschmäcker erraten oder Kleinigkeiten ertasten bewiesen sie, dass es nicht schwer ist, zusammen Entscheidungen zu treffen. Das Spiel „Säureteich“ war für die Vier das schwierigste. Sie bekamen drei Fliesplatten, von welchen keine mehr als 5 Sekunden unberührt sein durfte, gleichzeitig musste das Gleichgewicht gehalten und sehr große Schritte gemacht werden. Die Jugendlichen haben insgesamt sechs Spiele gespielt, welche alle Teamfähigkeit und Zusammenhalt beinhalteten. Als Abendprogramm war der 15-jährige Phil Rice zu Besuch. Er ist ein fabelhafter Zauberkünstler und begeisterte alle Teilnehmer mit einem Erstaunen. Auf Grund des schlechten Wetters musste leider das geplante Lagerfeuer ausfallen. Dafür konnte man sich mit anderen Wasserwachten und Jugendrotkreuzen anfreunden. Die Nacht war kurz und die Tage gingen schnell vorbei. Nach dem gemeinsamen Aufräumen der gelosten Aufgaben waren alle sehr auf die Siegerehrung gespannt. Die Spannung stieg und die Vier freuten sich zusammen mit Betreuerin Alex riesig auf einen guten dritten Platz auf dem Treppchen, denn alle Jugendlichen nahmen das aller erste Mal teil. Schon nach der Siegerehrung beschlossen Raffi, Chrissi, Bine und Anni nächstes Jahr wieder teilzunehmen, denn es macht sehr viel Spaß und man kann sehr viel Wettbewerbserfahrung gewinnen, auch wenn die Kreiswettspiele nicht so schwierig sind wie der JuBeL.




Dein Interesse wurde geweckt?

Dann melde dich doch einfach bei Alexandra Wehr (01639053706)
oder
komme persönlich am Montag um 20:00 Uhr in der Gerfriedswelle Gersthofen vorbei.

Wir freuen uns auf dich :-)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.