Die Abteilung Rhythmische Sportgymnastik präsentiert sich graziös und facettenreich beim diesjährigen Schauturnen

Das Kolla-Ballett mit ihrem Tanz "Country und Western"
Am vergangenen Sonntag kamen wieder einmal Liebhaber der Rhythmischen Sportgymnastik auf ihre Kosten: Beim diesjährigen Schauturnen der Abteilung RSG in der bis auf den letzten Platz besetzten TSV-Turnhalle präsentierten Gymnastinnen im Alter zwischen 3 und 25 Jahren Ausschnitte aus dieser graziösen und abwechslungsreichen Sportart.
Den Anfang machte, wie auch schon die Jahre zuvor das Kolla-Ballett mit ihrem „Western und Country“- Tanz der Faschingssaison 2013. Die zwölf Tänzerinnen unter der Leitung von Margit Hoschka bestachen wie gewohnt mit Gleichmäßigkeit und Präzision und gaben somit einen hervorragenden Einstieg in das facettenreiche Programm.
Nach der Begüßungsrede der Abteilungsleiterin Gabi Sonnberger und einer Gedenkminute für das Gründungsmitglied der Abteilung Irene Goedecke, die im Juni diesen Jahres verstorben ist, konnte der Zuschauer einen Einblick in die Arbeit der einzelnen Gymnastinnen und deren Trainerinnen gewinnen. Ob einzeln, zu zweit oder in der Gruppe, an diesem Tag konnten die Wettkampfmädchen des Leistungs- und Breitensports mit ihren Übungen ohne jeglichen Wettkampfdruck ihr Können zur Schau stellen. Eine neuartige Form der Darbietung stellte der sogenannte „K-Mix“ dar, der extra für das Schauturnen konzipiert wurde. Hier zeigten die Mädchen der Rhythmischen Gymnastik Anika Motzkus, Sandra Kunzler, Jessica Miller, Carina Reißner und Anna Binswanger gleichzeitig einen Ausschnitt aus jeweils einer ihrer Kürübungen.
Auch schon die Kleinsten der Abteilung, die fast 50 Drei- bis Sechsjährigen trauten sich auf die Fläche vor dieses große Publikum und präsentierten sich als Feen und Zwerge im Märchenwald. Sonja Schachinger, Jessica Kramer, Kathrin Weiß und Nina Berchtold ließen sich als Gruppe mit dem Namen „Touch of Pink“ wieder einmal eine atemberaubende Choreographie mit und ohne Handgeräten einfallen und begeisterten damit die Zuschauer. Ebenso die Garde der Kinderkolla, die seit Beginn im Jahre 1988 fester Bestandteil dieser Kinderfaschingssitzung ist, zeigte sich absolut synchron und dieses Jahr erneut einfallsreich, denn unter die jährlich identisch aussehenden Gardemädchen mischten sich dieses Mal zwei Mini-Mäuse. Der Regenschirmtanz einstudiert von Natascha Gardzielewski und Agnes Wittmann, der von Sabina Artes zusammengestellte Tanz „Join the Party“ sowie die legendäre Fantasie aller Leistungssport-Mädchen rundeten das Rahmenprogramm ab. Außerdem wurden sowohl einzelne erfolgreiche Gymnastinnen geehrt, als auch Trainerinnen, der Vorstand sowie die wichtigen freiwilligen Helfer für ihre Leistungen im Jahre 2012 und 2013 bedankt. Zum Abschluss durften noch einmal alle Aktiven des Schauturnens zusammen das Finale in Form eines gemeinsamen Tanzes bestreiten. Und als am Ende der Veranstaltung noch der Nikolaus die Turnhalle betrat, leuchteten die Augen sowohl der Kinder als auch der Erwachsenen nochmals auf.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.