Umweltdaten des Industrieparks Gersthofen veröffentlicht - MVV Enamic IGS stellt Umwelterklärung des Jahres 2013 im Internet zur Verfügung

Neben der Zertifizierung ihrer Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme nimmt die MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH, Standortbetreibergesellschaft des Industrieparks Gersthofen, seit mehreren Jahren an EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) teil, das auch als Öko-Audit bekannt ist.

Unternehmen, die sich an EMAS beteiligen, müssen jedes Jahr eine Umweltprüfung durchführen und ergänzend dazu eine Umwelterklärung veröffentlichen. Alle Aussagen in der Umwelterklärung werden von einem staatlich zugelassenen, unabhängigen Umweltgutachter auf ihre Richtigkeit und Plausibilität geprüft.

Die "ökologische Visitenkarte" der MVV Enamic IGS Gersthofen wurde jetzt in der aktualisierten Fassung im Internet veröffentlicht und ist damit ab sofort für die Öffentlichkeit zugänglich (www.mvv-igs.de). Die Umwelterklärung für das Jahr 2013 enthält unter anderem Zahlen, Daten und Fakten zum Ersatzbrennstoff (EBS)-Kraftwerk, das Mitte 2009 in Betrieb genommen wurde.

"Die Veröffentlichung der Umwelterklärung unterstreicht unser Bestreben, mit der Öffentlichkeit in einen offenen Dialog zu treten. Die Publikation ist für uns ein wichtiges Instrument zur Darstellung der Umweltaktivitäten der IGS und des ganzen Industrieparks nach außen", betont Heinz Mergel, Geschäftsführer der IGS und Leiter des Industrieparks Gersthofen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.