Smoothie der schnelle Vitaminkick

Victoria Boutenko gilt als die Mutter der grünen Smoothies. Auf der Suche nach einer gesunden Kost für sich und ihre Familie entdeckte sie die rein pflanzliche Rohkost. Sie kam auf die Idee, die grünen Blätter mit Obst zu mixen. Und die Idee begeisterte, zahlreiche Bücher und Fernsehsendungen.
Ein echter Smoothie wird aus frischen Zutaten kurz vor dem Verzehr zubereitet.
Wichtigste Zutaten sind grüne Blattgemüse wie Spinat, Blattsalate, Mangold und mehr. Auch die Blätter von Radieschen, Kohlrabi oder Möhren kann man gut nut-zen. Diese lassen sich mit aromatischen Kräutern wie Petersilie, Zitronenmelisse oder Sauerampfer lecker kombinieren

Damit das Ganze gut schmeckt, wird es klassischerweise mit reichlich süßem Obst kombiniert. Hier kommt Apfel oder Birne ebenso zum
Einsatz wie Bananen oder Ananas.

Rote Früchte wie Beeren oder Pflaumen ergeben mit den grünen Blättern dagegen eine wenig attraktive braune Mischung.

Ein grüner Smoothie liefert eine geballte Ladung an Nährstoffen. Grüne Blattge-müse und Kräuter sind ebenso wie Obst reich an Folsäure, Vitamin C und anderen Vitaminen. Sie liefern Kalium, Calcium, Eisen und Magnesium und strotzen vor sekundären Pflanzenstoffen wie Carotinoiden, Phenolen und Chlorophyll.

Der beim Mixen frei werdende Pflanzenfarbstoff sorgt für die kräftige grüne Farbe.

Wenn Smoothies zusätzlich zum täglichen Salat als Zwischenmahlzeit oder als Er-satz für einen süßen Nachtisch oder eine Suppe getrunken werden, können sie das Frischkostkonto füllen.

Für Kinder, die bei grünem Salat das Gesicht verziehen, oder Senioren, die die Blätter nicht mehr kauen können, stellen sie eine gesunde Abwechslung dar.



Kräutersmoothie
1 Portion
1 Handvoll Feldsalat
1 Handvoll Wildkräuter wie Giersch,
Löwenzahn, Sauerampfer
1/2 Apfel, 1 Kiwi
1/2 Orange, evtl. Wasser



Fruchtiger Popeye

1 Handvoll Blattspinat
1 Handvoll Zitronenmelisse mit
Kerbel
1 Birne
1/2 Banane

Tinatin Deisenhofer
Ernährungsberatung



Quelle: UGB Forum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.