Verkehr rollt wieder in der Gersthofer Ludwig-Hermann-Straße

Verbesserte Bedingungen für Radfahrer
Schutzstreifen führt zu neuer Parksituation


Die Straßenbauarbeiten in der Ludwig-Hermann-Straße sind abgeschlossen und die Straße wurde wieder für den Verkehr freigegeben. Für Radfahrer Richtung Stadtzentrum steht jetzt außerdem ein Schutzstreifen zur Verfügung.

Die Anwohner der Ludwig-Hermann-Straße haben ebenso wie betroffene Verkehrsteilnehmer in den letzten Monaten ein großes Maß an Geduld aufgebracht. Seit dem 23. Juni wurde in der Straße gebaut: Zuerst wurden die Bushaltestellen erneuert und optimiert, danach die Straße saniert. Den Abschluss der Arbeiten bildeten die Fahrbahnmarkierung und die Anpassung der Beschilderung.
Für das Verständnis bedanken sich alle an den Arbeiten beteiligte Personen, insbesondere das Straßenbauamt.

Der neue Schutzstreifen bringt Veränderungen mit sich

Neue Situation und Vorteile
Der neue Schutzstreifen verläuft auf der Westseite der Ludwig-Hermann-Straße vom Weiherweg bis zur Kirchstraße. Radfahrer können nun durchgehend in Fahrtrichtung auf der Ludwig-Hermann-Straße bis zur Kirchstraße stadteinwärts fahren. Konflikte auf dem östlichen Gehweg zwischen links fahrenden Radfahrern und Radfahrern in entgegengesetzter Richtung sowie mit Fußgängern werden dadurch vermieden. Auch die Gefahr für bisher links fahrende Radfahrer an Einmündungen und Grundstücksausfahrten ist damit gebannt.

Der Vorteil des Schutzstreifens macht sich vor allem ab der Sportallee in Richtung Süden bemerkbar. Hier mussten Radfahrer bisher im fließenden Verkehr auf der Straße mitfahren. Hier steht künftig der Schutzstreifen zur Verfügung.

Parken auf der Ludwig-Hermann-Straße
Auf dem Schutzstreifen ist das Parken grundsätzlich verboten. Das Halten auf dem Schutzstreifen zum Ein- und Aussteigen sowie zum Be- und Entladen ist jedoch erlaubt. Parken ist auf der Ostseite der Ludwig-Hermann-Straße überwiegend möglich.

Gehweg und Radweg
Der ursprünglich getrennte Geh- und Radweg auf der Ostseite wird künftig für den Radfahrverkehr nur noch in Fahrtrichtung stadtauswärts freigegeben. Er wird als „Gehweg für Radfahrer frei“ beschildert. Die Trennmarkierung des Geh- und Radwegs wurde bereits entfernt. Um die Fahrgäste des ÖPNV beim Ein- und Aussteigen nicht zu gefährden, müssen Radfahrer auf dem Gehweg im Bereich der Bushaltestellen absteigen.

Mittelinsel
Auf Höhe der südlichen Einfahrt zum Industriepark wird demnächst eine Mittelinsel angebracht. Ab hier wird der Schutzstreifen Richtung Süden markiert. In Richtung Norden steht ab dieser Einfahrt auf der Ostseite ein „Gehweg für Radfahrer frei“ in beide Fahrtrichtungen zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.