Gersthofen trauert um Alois Binswanger

Alois Binswanger mit Frau Margarete
Die traurige Nachricht kam überraschend: Alois Binswanger ist nach längerer Krankheit im Alter von 79 Jahrten an den Folgen einer Operation gestorben. Als Gersthofer Original mit vielen Facetten war er beliebt und geachtet. Man kannte ihn als Metzger, Festwirt und Kommunalpolitiker. Daneben war er mit Leib und Seele Mitglied im TSV-Gersthofen und führte 16 Jahre lang die Fußballabteilung. Die Sportarena trägt deutlich seine Handschrift. Und wer erinnert sich nicht an den Festwirt Binswanger, der in seinem Bierzelt von Tisch zu Tisch ging und die Gäste begrüßte. Für jeden fand er ein freundliches Wort, egal ob es sich um Prominenz oder den "einfachen" Bürger handelte.

"Er war in seinem Wesen gradlinig und und kein Freund von halben Sachen", so die ehemalige Stadträtin Rosa Mayer über ihren Stadtratskollegen Binswanger. Er stand zu seinem Wort. Die letzten Jahre hatte Binswanger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen; er versuchte trotzdem seinen "Job" zu machen. Beim Aufstieg vom Metzger zum erfolgreichen Geschäftsmann und Kommunalpolitiker wurde Binswanger tatkräftig von seiner Frau Margarete unterstützt. Ihr und seiner Familie gilt das Mitgefühl des "gersthofer".
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 07.06.2014
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 18.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.