Die Post und der Plastikmüll

Leserbrief zu "Ein Bayer gegen die Plastikflut"
Aus AZ 7.11.14

Jede Aktivität gegen Plastikmüll ist begrüßenswert. Auch ich habe die Petition von Fabian Lehner und eine Parallelpetition einer Berlinerin gegen die Ausgabe von Plastitüten unterzeichnet.
Am 6.8.14 habe auch an die Post bezüglich der unaufgeforderten Werbesendung „Einkauf aktuell“ in Plastikfolie geschrieben und sogar eine Antwort erhalten. In dieser kam u.a. 3x „Das tut uns leid.“ vor.
Außerdem: „Ihr Anliegen haben wir an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Damit wollen wir sicherstellen, dass Sie wie gewünscht künftig keine unadressierten Werbesendungen mehr von uns erhalten.“. Seither habe zwei weitere „Einkauf aktuell“ bekommen, obwohl seit Jahren ein Schild „Keine Werbung“ An meinem Briefkasten hängt. Die Post – ein Saftladen? Oder einfach Umweltignoranten?
Offenbar gehen dieser Firma ernsthafte Kundenanliegen an rückseitigen Körperteilen vorbei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.320
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.11.2014 | 03:28  
1.302
Franz X. Köhler aus Gersthofen | 11.05.2015 | 16:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.