Stadtkapelle Gersthofen spielt im Advent

Weihnachtliches Programm mehrmals zu hören

Über mangelnde Beschäftigung können sich die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Gersthofen derzeit nicht beklagen. Nach dem gut besuchten Kirchenkonzert am Sonntag, 6. November 2016, in der Kirche „Maria, Königin des Friedens“, umrahmte das Blasorchester am Volkstrauertag den Gottesdienst in St. Jakobus und die Feier am Kriegerdenkmal in Gersthofen.
Auch der Auftritt beim Bazar der Gersthofer Vereine war in diesem Jahr wieder fest eingeplant. Nächste Gelegenheit um die Stadtkapelle zu hören, ist am Donnerstag, 24.11.2016, um 18:00 Uhr bei der Eröffnung des Gersthofer Glühmarktes auf dem Rathausplatz.
Gleich am darauf folgenden Samstag, 26.11.2016, spielt die Stadtkapelle um 16:00 Uhr ihr Weihnachtsprogramm wieder auf dem Glühmarkt.
Am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, gastiert die Stadtkapelle um 14:00 Uhr im Klinikum Augsburg. Sie spielt dort in der Eingangshalle weihnachtliche Musik für Besucher und Patienten des Krankenhauses. In diesem Jahr ist es der 34. Auftritt im Klinikum! Diese lange Tradition begründete einst der damalige Vorstand Hermann Fertig als Mitarbeiter des Klinikums. Auf dem Programm stehen so bekannte Stücke wie Feliz Navidad, White Christmas, O Holy Night oder Winter Wonderland.
Am Samstag, 10. Dezember, ist die Stadtkapelle um 16:00 Uhr wieder auf dem Glühmarkt in Gersthofen zu hören.
Den Abschluss des Jahres bildet dann das gemeinsame Benefizkonzert mit dem Jugendorchester Gersthofen. Es findet statt am 4. Advent, 18.12.2016, um 16:00 Uhr in der Stadthalle Gersthofen.
Vorstandschaft sowie alle Musikerinnen und Musiker freuen sich auf viele Zuhörer bei ihren Auftritten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.12.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.