Stadtkapelle Gersthofen: Große Ereignisse…

Wann? 22.03.2014 19:30 Uhr

Wo? Stadthalle Gersthofen, Rathausplatz 2, 86368 Gersthofen DE
Leonhard Schuster, Ernst König und Fritz Schombacher (vorne v. l.) werden beim Frühlingskonzert der Stadtkapelle Gersthofen auftreten. Dirigent Manfred-Andreas Lipp und 1. Vorsitzender Dr. Rainer Schaller (hinten v. r.) begrüßten die Gäste bei der Probe.
Gersthofen: Stadthalle Gersthofen |

Große Ereignisse...

…werfen Ihre Schatten voraus.

So heißt es im Volksmund und in Gersthofen liefert die Stadtkapelle den Beweis.
Vor 100 Jahren begann der erste Weltkrieg und da liegt es nahe auch musikalisch dem Ende der Monarchie in Deutschland und Österreich nicht nachzutrauern, aber zu gedenken.
Während die Politik dieser Zeit kaum positive Signale setzte war die Musik damals wie heute populär und beliebt.

Das diesjährige Frühlingskonzert ist nicht nur ein Ohrenschmaus, denn es wird auch etwas für die Augen dabei sein. Neben den Orchestermusikern in ihren schmucken Trachten und Dirndl haben die Gersthofener einige spezielle Gäste eingeladen.
Für das Werk „Der Traum eines österreichischen Reservisten“ von Carl Michael Ziehrer haben die Verantwortlichen der Gersthofener Stadtkapelle Uniformen aus der k&k-Zeit organisiert und Mitglieder der Reservistenkameradschaft Wertingen werden diese dann beim Konzert tragen. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten.
Was den Ohrenschmaus betrifft, so sind sicherlich die zahlreichen Solisten aus dem Orchester und der Zithervirtuose Lothar Lägel ganz besondere Programmpunkte.
Wer sich dieses Highlight an Blasmusik und Ideen nicht entgehen lassen will, ist herzlich eingeladen am Samstag, 22. März ab 19:30 Uhr in der Stadthalle Gersthofen das Konzert zu besuchen.

Karten sind unter info@stadtkapelle-gersthofen.de oder an der Abendkasse erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.