Michi Glück: Ich will Profi werden …

Es geht aufwärts mit Michi Glück und seinem Fußballweltmeisterschaft-Song (Foto: Agentur)
 
Gemeinsamer Auftritt von Michi Glück (rechts) und Peter Wackel (links) im "Bierkönig" (Foto: Agentur)
Was entgegnet man einem 14-jährigen Heranwachsenden, wenn er gegenüber seiner Musiklehrerin erklärt, „Ich will Profi werden“? Gemeint ist „Profi“ in der Schlagerbranche. Nicht gerade ein Terrain, in dem mit Samthandschuhen einen Platz erobert werden kann. Ein nachsichtiges Lächeln wird wahrscheinlich die Antwort sein. Und wie groß ist dann das Staunen, wenn der gleiche junge Mann auf dem besten Weg ist, sein damaliges, etwas vollmundige Versprechen zu verwirklichen.

Neugierig geworden? Die Rede ist von Rupert Wagner, 25 Jahre alt, der seit vielen Jahren in Gersthofen lebt. Er erhielt seine musikalische „Grundsteinlegung“ beim Musikzentrum Gersthofen. Zunächst an Keyboard und Gitarre, dann noch in Gesang. Wagner machte es Spaß im kleinen Rahmen Leute zu unterhalten. Er trug selbst ausgedachte Sketches vor und unterhielt mit Musik- und Gesangseinlagen. Seine Einlagen kamen gut an und er freute sich über den Beifall. Vermutlich würde er noch weiterhin kleine Showbrötchen backen, wenn da nicht die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gewesen wäre und Fußballstar Thomas Müller mit seinen Toren unserer Nationalelf den Einzug ins Finale ermöglichte. Und wenn nicht unser junger Mann seinen letzten Urlaub auf Mallorca verbracht hätte. Was hat nun „Müller“ mit „Wagner“ zu tun? Der Gersthofer hat eine frappierende Ähnlichkeit mit Müller. Eine Ähnlichkeit, die ihm die Chance bot, erste kleine Bühnenauftritte zu absolvieren. Auf Mallorca mischte er sich unter das Partyvolk und verblüffte die Leute mit seiner Ähnlichkeit zum Torschützenkönig Thomas Müller. Und jetzt kommt noch ein anderer „König“ ins Spiel. Bei den ausgiebigen Siegesfeiern über den deutschen Sieg lernte Rupert Wagner den Sänger und Unterhalter Peter Wackel kennen; ein Showmann der auf der Bühne im „Bierkönig“ zuhause ist. Bierkönig und Mallorca gehören zusammen – Bierkönig ist der ultimative Partytempel für die deutschsprachigen Urlauberströme. Wagner wurde von Wackel zu einem gemeinsamen Auftritt auf der Showbühne des Bierkönigs eingeladen und - er kam, sang und siegte. Das Publikum war begeistert. Wagner hatte nun Höhenluft gewittert und wollte selbst einen Song „auf die Beine stellen“. Natürlich mit einem Bezug zur Fußballweltmeisterschaft. Und so entstand sofort danach an einem Wochenende, in Zusammenarbeit mit Gabi Deiser vom Musikzentrum Gersthofen, der Ohrwurm „Weltmeister Samma – den Pokal den hamma“. Wagner ließ sich inzwischen das Auftritts-Pseudonym „Michi Glück“ einfallen. Wackel lud das Gersthofer Nachwuchstalent zu einem erneuten Besuch nach Mallorca ein, um dort seinen neuen Song im Bierkönig vor etwa 5.000 Besuchern vorzustellen. Glück hatte Glück -natürlich auch Können- und begeisterte das Publikum. Er freut sich sehr über seinen gelungenen Auftritt und ist sich sicher: „Was im Bierkönig gut ankommt, wird später auch auf anderen Showbühnen Erfolg haben.“ Die Vermarktung seines Weltmeister-Songs läuft auf vollen Touren: ein Manager hat sich seiner angenommen. Die ersten CDs kommen in Kürze auf den Markt und im Internet kann man unter http://www.mallorca-24hours.com/peter-wackel-feier... einen Bericht über das Event lesen. Ein zwischenzeitlicher Auftritt in der Diskothek „PM“ in Untermeitingen wurde ein toller Erfolg. Sein Song "Weltmeister Samma" ist ab sofort auf allen legalen Downloadportalen wie zum Beispiel itunes oder Amazon und Spotify erhältlich.

Zurück nach Gersthofen. Gabi Deiser erinnert sich noch genau an die Worte „Gabi, ich möchte Profi werden.“ „Ich war überrascht von dieser Zielstrebigkeit und freute mich, dass er mit Leidenschaft an die Sache heran ging“. Sie beobachtet mit großem Interesse den Karrierefortgang von „Michi Glück“, der immer noch das Musikzentrum besucht. Und etwas Stolz ist auch dabei, hat sie doch Glück mit den ersten Kenntnissen in Sachen Musik und Gesang „beglückt“.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 06.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.