Kirchenkonzert der Stadtkapelle Gersthofen

Wann? 16.11.2014 16:00 Uhr

Wo? Kirche "Maria, Königin des Friedens", Johannesstraße, 86368 Gersthofen DE
Die Stadtkapelle Gersthofen, unter der Leitung von Oliver Stahl, spielt in der Kirche "Maria, Königin des Friedens" ein Konzert. Als Gäste sind zu hören: Ein Vokalensemble und ein Blockflötenensemble der Musikschule Gersthofen, sowie der Unterstufenchor des Rudolf-Diesel-Gymnasiums, Augsburg.
Gersthofen: Kirche "Maria, Königin des Friedens" | Nach der erfolgreichen Sommersaison mit Auftritten beim Augsburger Plärrer und zuletzt bei der Gersthofer Kirchweih, beginnt nun für die Mitglieder der Stadtkapelle Gersthofen die Vorbereitung auf das Konzerthalbjahr.
Mit einem tollen Programm stellt sich die Stadtkapelle Gersthofen, erstmals bei einem Konzert unter der Leitung von Dirigent Oliver Stahl, dem Publikum vor.
Unter dem Motto „You raise me up“ präsentiert die Stadtkapelle eine Mischung aus besinnlichen Balladen unserer Zeit sowie Werke großer Komponisten.
Es werden u. a. „Arioso“ von Johann Sebastian Bach, „O Fortuna“ und „Fortune plango vulnera“ aus „Carmina Burana“ von Carl Orff oder „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss zu hören sein.

Songs großer Popdiven sind zu hören

Moderne Gesangsballaden, die zusammen mit einem Vokalensemble der Musikschule Gersthofen interpretiert werden erinnern an die unvergessene Popdiva Withney Houston oder die Sängerinnen Leona Lewis und Celine Dion. Freuen Sie sich außerdem auf zwei jugendliche Gruppen, die von der Stadtkapelle begleitet werden: Ein Blockenflötenensemble der Musikschule Gersthofen und der Unterstufenchor des Rudolf-Diesel-Gymnasiums runden den Konzertnachmittag ab.
Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Gersthofen freuen sich auf das Kirchenkonzert, das am Sonntag, 16. November 2014 um 16:00 Uhr in der Kirche „Maria, Königin des Friedens“, bei freiem Eintritt, stattfindet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.