Jahresrückblick 2014 | Stadtbibliothek Gersthofen

Felix Hoffmann: Fußballquiz der Stadtbibliothek im Ballonmuseum mit Gersthofer Schülern
 
Katrin Schrocke: Freak City Lesung der Stadtbibliothek im Ballonmuseum für Schüler des PKG
Noch liegen die Jahreszahlen nicht komplett auf dem Tisch, aber eines lässt sich jetzt schon sagen: Die erste Jahreshälfte war im Vergleich der letzten 10 Jahre wieder ein Rekordjahr der realen Ausleihen, das zweite Halbjahr wird ein Rekordjahr der virtuellen Ausleihen. Das zeigt, dass die Stadtbibliothek zu den beliebtesten und häufigsten frequentierten Kultureinrichtungen gehört, und mit ihrem ständig aktualisierten Angebot offensichtlich hervorragende Akzeptanz findet.

Kleines Zahlenspiel
Über 3.000 aktive Mitglieder – davon über 500 neue Leser. Fast 55.000 Medien – davon über 8.000 E-Medien wie E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Papers. 50 Zeitschriften- und Zeitungsabonnements. Über 70 funkelnagelneue Spiele. Jede Menge Filme und Musik-CDs für Freunde der Klassik gleichermaßen wie für Liebhaber moderner Pop- und Rockmusik, Jazz und Unterhaltung. Voraussichtlich werden auch 2014 wieder die unterschiedlichsten Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene über 170.000 Mal ausgeliehen werden, wobei der Anteil der „Onleihe“ enorm wächst.

Programme und Aktivitäten für Kinder
Die Stadtbibliothek leiht aber nicht nur Medien aus, sondern ist Kooperationspartner von Vereinen, Kindergärten, Schulen und der VHS in Sachen Leseförderung und Fortbildung. In der Stadtbibliothek wird Vorgelesen, Englisch gelernt und Schach gespielt. Kinder aus der Stadtbibliothek haben während der Kulturina einen spannenden Film gedreht und tolle Sachen gebastelt, waren als Kommissare in der Kriminacht aktiv, haben den Geschichten des Kinderbuchautors Werner Färber gelauscht, mit der Autorin Katrin Schrocke, einer Gebärdensprecherin und deren Dolmetscherin erfahren was es heißt, taubstumm zu sein und mit dem Hamburger Kinderbuchautor Felix Hoffmann knifflige Quizfragen zum großen Thema Fußball gelöst. Viele Kindergartengruppen folgten den Einladungen zu spannenden, interaktiven Bilderbuchgeschichten und viele Dreijährige mit ihren Eltern waren eingeladen, im Rahmen der Leseförderaktion „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ sich von Bilderbüchern verzaubern zu lassen und ein Buchgeschenk von Stiftung Lesen mit nach Hause zu nehmen. Der Sommer-Ferien-Leseclub für Kinder zwischen 10 und 15 Jahren endete mit einer Filme-Pizza-Slackline-Party im Ballonmuseum und der Verlosung von vielen Preisen. Den Hauptgewinn – eine Heißluftballonfahrt gesponsert vom Freiballonverein Augsburg e.V. – sahnte überglücklich Jonas Weislein ab.

Abendveranstaltungen der Stadtbibliothek für Erwachsene im Ballonmuseum
Von außergewöhnlichen Erfahrungen berichtete der ehemalige Top-Manager Christian Seidel in seinem Vortrag mit anschließender Diskussion über das Thema „Die Frau in mir – Ein Mann wagt ein Experiment“. Der österreichische Schauspieler und Tänzer Christoph Dostal faszinierte die Besucher mit seinem bizarren Solo „Der Knochenmann“ frei nach dem Roman von Wolf Haas. „Wie gefährlich ist Wladimir Putin?“ fragte der Autor, Journalist, Russlandkorrespondent und -experte vor zahlreichen interessierten Besuchern. Bayerisch-derb und urkomisch präsentierten sich Monika Manz (Die Stimme) und Susanne Weinhöppel (Die Harfe) mit ihrem frech-frivolen bayerischen Dekameron zum 120. Geburtstag von Oskar Maria Graf. Veranstaltungen im Ballonmuseum bedeuten für die Besucher ein unvergleichliches hautnahes Erleben und direkten, intensiven, persönlichen Kontakt mit den Akteuren.

Für wen ist die Stadtbibliothek da?
Für alle! Erwachsene Mitglieder zahlen eine Jahrespauschale von 10 Euro und bekommen dafür uneingeschränkt das ganze Medien-Spektrum bis hin zur Nutzung der E-Medien und Internetzugänge. Zum kostenlosen Service zählt auch, dass die Stadtbibliothek Fachliteratur aus wissenschaftlichen Bibliotheken besorgt und wieder zurücksendet. Kinder und Jugendliche können die Stadtbibliothek zum Nulltarif nutzen. Und wer kein Mitglied sein will und nur Tageszeitungen und Zeitschriften bei einer Tasse Kaffee (50 Cent!) lesen möchte, ist im Lesecafé und den attraktiven Räumen der Stadtbibliothek immer herzlich willkommen.

Weitere Infos:
Stadtbibliothek | Bahnhofstraße 12 | 86368 Gersthofen | Telefon 0821 2491513 stadtbibliothek@gersthofen.de
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 13 – 17 Uhr, Do 10 – 19 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr

Online-Katalog
Onleihe-Schwaben
Facebook
Website der Stadt Gersthofen
Film - von Kindern der Stadtbibliothek
Trailer - zum Film
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 18.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.