Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Gersthofen

von links: Chorleiter Th. Bertossi, Vorsitzende G.Janischka, O.Wagner, A.Leopold, M.Kneißl, A.Habesreiter, M.Haase, Ch.Speth, S.Olbrich
Gersthofen: Gasthof Stern | Das abschließende Sängerjahr der Chorgemeinschaft Gersthofen vor den großen Ferien wurde von der Jahreshauptversammlung markiert.
Die erste Vorsitzende Gabriele Janischka berichtete von sehr vielen Aktivitäten, besonders der "Fröhliche Abend" im Pfarrzentrum Oscar Romero. Dieser war restlos ausverkauft, so daß man noch Tische und Stühle dazu stellen mußte. Ein sorgfälltig zusammengestelltes Programm überzeugte das Publikum.
Seit 65 Jahren gibt es die Waldmesse am Peterhof. Das Zusammenspiel von Chor, Stadtkapelle Gersthofen und Stadtpfarrer Ralf Gössl zeichnet jedes Jahr einen weiteren Höhepunkt im Vereinsleben. Auch Geselligkeiten wurden großgeschrieben. Weihnachtsfeiern, Kinobesuche und Sommerfeste sorgen im Chor für Verbundenheit. Mit Begeisterung verkündete die Vorsitzende, daß vier neue Sänger gewonnen werden konnten.
Chorleiter Thomas Bertossi ging auf die einzelnen Veranstaltungen exakt ein, und bestätigte dem Ensemble sehr gute Musikalität. Angetan war er vom fleißigen und regem Probenbesuch der Sänger das ganze Jahr über. "So macht es Freude und es wird dabei beste Chorqualität erzeugt" so Bertossi.
Kassier Toni Schön konnte von einer ordnungsgemäß geführten Kasse berichten.

Ehrungen langjähriger Mitglieder:

Für 25 Jahre: Elisabeth Krell, Albert Heckl
Für 40 Jahre: Osanna Wagner, Maria Birling , Harald Bohusch
Für 50 Jahre: Maria Kneißl, Manfred Haase

Es wurde ein Präsent eine Urkunde und ein Anstecknadel überreicht.

Für das neue Sängerjahr ab 22. September sind wieder zahlreiche Auftritte geplant. Dazu werden weiterhin dringend neue Chorsänger gesucht, besonders männliche.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.