Feierliches Weihnachtskonzert der Sängerrunde der Gersthofer Naturfreunde am 4. Advent (22.12.13) in der Kapelle der Hessingklinik (Göggingen)

Bereits seit 16 Jahren gibt die Sängerrunde der Gersthofer Naturfreunde ihr beliebtes Weihnachtskonzert, das in Gersthofen leider nie angenommen wurde, in Göggingen in der Hessingkapelle, wobei nicht nur die Zuhörer in dem diesmal sogar überbesetzten Gotteshaus in den Genuss der weihnachtlicher Weisen kamen, sondern auch die per Lautsprecherübertragung zugeschalteten Patienten auf ihren Zimmern. Wer wie angekündigt ein festlich-feierliches Konzert voll Harmonie erwartet hatte, der war bei den Naturfreunden richtig und konnte sich über eine Stunde lang aus der Hektik des Alltags in die so herbeigesehnte „staade Zeit“ entführen lassen. Die akustisch herausragende Kapelle bot auch optisch den optimalen Rahmen dafür.
Der 17 Mann starke 4-stimmige Männerchor, geleitet von Norbert Kraus, eröffnete mit „Heut´ ist ein Tag der Freude“ den Reigen von 13 weihnachtlichen Weisen, durch den Moderator und Sänger Gerhard Schmid führte. Mit sicht- und hörbarer Freude am Gesang agierte der Chor sensibel, ausgewogen harmonisch und dynamisch vom feinsten Pianissimo bis zum mächtigen Forte, meisterte auch internationale Stücke aus dem Trentino („L´ Orghen der Perzen“) und Russland („Tebe pojem“) ebenso exakt wie das temporeiche Spiritual „Ev´ry time I feel the Spirit“ fein artikulierend in Originalsprache. Udo Flüshöh beeindruckte als stimmgewaltiger Solist in „Die 12 Räuber“. Nicht nur die außergewöhnlichen Lieder (z. B. auch Beethoovens „Friede der Nacht“ und Hanne Hallers „Vater unser“) der Sängerrunde waren einfach schön anzuhören, sondern die „Schmuttertaler Musikanten“ ergänzten mit 2 x 3 Stücken für Hackbrett, Zither und Gitarre den Chorgesang wunderbar zu einem brillanten Konzert. Die andächtige Stille während des ganzen Vortrags wurde erst durch langanhaltenden Beifall des Publikums abgelöst, das sich überaus herzlich für das Gebotene bedankte und sich dadurch den so oft gewünschten „Andachtsjodler“ als Zugabe erklatschte. Ein Teil der Spenden wird von der Hessingstiftung an Flutopfer weitergeleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.