Ein dankbarer Rückblick auf das Singspiel "Jakobus der Donnersohn"

Alle Darsteller auf der Bühne (Foto: Josef Schwab)
Gersthofen: St. Jakobus Gersthofen | Nach einer langen Zeit der Vorbereitung war es nun endlich soweit! Das Singspiel "Jakobus der Donnersohn" wurde am Freitag, 24. Juli, und am Samstag, 25. Juli, in St. Jakobus aufgeführt. Unser Singspiel war die feierliche Vollendung des Kirchweih-Jubiläumsjahres "150 Jahre St. Jakobus in Gersthofen". Es erzählt die Geschichte des Apostels Jakobus, die zutiefst mit der Geschichte Jesu verbunden ist. Von den Fischernetzen in Galiläa wurde Jakobus zusammen mit seinem Bruder Johannes sowie mit Simon Petrus und dessen Bruder Andreas von Jesus in die Nachfolge gerufen. Auf diesem Weg hat Jakobus Höhen und Tiefen erlebt und wurde mit seinen Stärken und Schwächen konfrontiert. Er ist kein Heiliger, der so einfach vom Himmel gefallen ist. Vielmehr ist er ein Mensch, der das Christsein in den Spuren Jesu erst lernen musste und lernen durfte. Auch deshalb ist er zum Patron der Pilger geworden. Er kann uns ermutigen, heute als Christen Jesus nachzufolgen und auch bei dem, was uns nicht so einfach gelingt, in den Spuren des Herrn zu bleiben. Wir alle sind Menschen auf dem Weg!

Sehr viele haben mitgeholfen, dass das Singspiel aufgeführt werden konnte. Zusammen mit den Darstellerinnen und Darstellern sind das auch der Singkreis, viele Musikerinnen und Musiker sowie die beiden Kirchenchöre unserer Pfarreiengemeinschaft. Dazu gehören aber auch alle, die sich um die Anfertigung der Gewänder und die Bereitstellung der Requisiten gekümmert haben. Besonders mühsam waren auch der Auf- und Abbau der Bühne sowie die Verdunklung der Kirche. Ebenso wichtig waren jene, die sich um die Beleuchtung und um den richtigen Ton gekümmert haben. Hilfreich waren auch die finanzielle Unterstützung und die Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit. Unser Singspiel ist deshalb ein großes Gemeinschaftswerk vieler einzelner Menschen und Gruppen! Schließlich aber war es für uns ein großes Geschenk, dass so viele Leute zu den beiden Aufführungen gekommen sind und dadurch auch dem hl. Jakobus die Ehre gegeben haben!

Es ist mir ein großes Bedürfnis, allen von Herzen zu danken, die zum Gelingen dieses Singspiels beigetragen haben! Vergelt's Gott für alles! Das Singspiel ist uns - den Mitwirkenden - sowie sehr vielen Besuchern unter die Haut gegangen und es hat uns tief berührt. Die Vorbereitungen darauf und auch die beiden Aufführungen sind wirklich ein tiefer geistlicher und menschlicher Gewinn für unsere ganze Pfarreiengemeinschaft! Dies wird positiv weiter wirken! Noch einmal Danke und Vergelt's Gott!

Ein sehr dankbarer Pfarrer
Ralf Gössl
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 05.09.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
434
Ursula Friedl aus Gersthofen | 28.07.2015 | 20:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.