Die Stadtkapelle Gersthofen e.V. feiert ihr 65-jähriges Jubiläum bei ihrem Frühlingskonzert 2015

Frühlingskonzert 2015 der Stadtkapelle Gersthofen e.V. mit den Sängern der Vokalgruppe Delicious der Sing- und Musikschule Gersthofen in der Stadthalle Gersthofen.

Der Klang eines wuchtigen und mitreißenden Jubiläumskonzerts der Stadtkapelle Gersthofen unter der musikalischen Leitung von Oliver Stahl erfüllte am Samstagabend, den 21. März 2015, die volle Stadthalle Gersthofen. Das begeisterte Publikum spendete bei diesem besonderen Frühlingskonzert minutenlang tosenden Applaus, so dass die Stadtkapelle noch weitere drei Zugaben auflegte. Die Stadtkapelle kann damit nicht nur auf ein gelungenes Konzert zurückblicken, sondern auch auf ihr 65-jähriges Bestehen. Dr. Rainer Schaller (1. Vorstand) führte die Zuhörer galant durch den Abend und vergaß dabei nicht, auch informativ auf die Geschichte der Stadtkapelle zurückzublicken.



Den Auftakt des diesjährigen Frühlingskonzert bildete „Die Sonne geht auf“ von Rudi Fischer. In einer Rezension steht zu diesem Werk: „Der Marsch an sich kommt wuchtig und klangvoll, ja sogar festlich daher, so dass man schon einen guten Anlass braucht, um ihn aufzuführen!“ Und genau diesen Anlass gab es an diesem Abend – 65 Jahre Stadtkapelle Gersthofen e.V..

Ganz in diesem Sinne des musikalischen Leiters wurde mit dem nächsten Stück „Mountain Wind / Bergwind“ von Martin Scharnagl ein kleines, feines Konzertwerk erstmals in ein Programm des Frühlingskonzertes eingefügt, das schöne Melodien und eine berührende Atmosphäre zauberte (Solistin am Flügelhorn: Birgit Weber).

Musikalische Liebeserklärung

John Miles machte 1976 mit der „klassischen Rockballade“ mit dem Titel „Music“, eine echte Liebeserklärung an die Musik und so auch die Stadtkapelle an diesem Abend.

Danach stellte die Stadtkapelle mit „Consuelo Ciscar“ von Ferrer Ferran ihre spanisch-feurigen Fähigkeiten unter Beweis und erntete für den Pasodoble „Bravo!“ Rufe aus dem Publikum.
Der Klangkörper stellte mit dem darauffolgenden Stück seine Vielseitigkeit einmal mehr unter Beweis. „Blues for a killed Cat“ von Jack End mit den Solisten Franz L. Edel (Trompete) und Karl F. Edel (Posaune), sowie dem „Tote Katze“ Saxophonisten Max Joseph Kiendl, der am Ende des Stücks auf wunderbare Weise die tote Katze imitierte, wurde die Stadthalle zum grooven gebracht.

Tierisch ging es auch im darauffolgenden Stück zu, als die Stadtkapelle „Der mit dem Wolf tanzt“ darbot. Gänsehautatmosphäre nach dem ausgezeichnet Vortrag des Stücks entließ das Publikum in die Pause.

Die musikalische Reise geht weiter

Der „Carmen-Marsch“ von Georges Bizet lockte die Zuhörer aus der Pause zurück nach Spanien.
Simon & Garfunkel hatten die darauf erklingende englische Ballade weltweit bekannt gemacht - aber wer hat eigentlich auf den Text von Sarah Brightman - über die Eröffnungszeile “Are you going to Scarborough Fair” hinaus gehört? Bei der Stadtkapelle spielte dies keine Rolle, denn sie vollbrachte es, diese mystische Atmosphäre des Stücks rein instrumental umzusetzen und erntete dafür viel Beifall.

„Pomp and Circumstance No. 1“ von Edward Elgar stand als nächstes auf dem Programm. Es geht eine gewisse Andacht und eine „heilige Grundströmung“ von diesem Marsch aus, der im Titel verrät, dass er als „Vorbereitung auf einen glorreichen Sieg“ gedacht war. Die Hymne ertönt zum Abschluss der „Last Night of the Proms“ – und bildete am Samstagabend in der Stadthalle Gersthofen einen weiteren pompösen Höhepunkt.
Den Abschluss des Konzerts gestaltete die Stadtkapelle zusammen mit der Vokalgruppe „Delicious“ von der Sing- und Musikschule Gersthofen. „Run“ des nordirischen Rock-Gitarristen Gary Lightbody wird gemeinsam interpretiert und erlangte damit einen Hit beim Publikum. Das große Finale wurde dann vereint mit Michael Jacksons „We are the world“ eingeleitet.

Schließlich lockte minutenlanger tosender Applaus der Stadtkapelle Gersthofen noch drei weitere Zugaben heraus. „Power of Love“ nochmals zusammen mit „Delicious“, sowie „Ungarischer Tanz No. 5“ und als krönenden Abschluss, „Stars and Stripes“.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 02.05.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
894
Gabriele B. aus Gersthofen | 08.04.2015 | 09:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.