Die Pfarreiengemeinschaft Gersthofen auf dem Weg durch das Jahr 2014

Festgottesdienst "150 Jahre St. Jakobus"
 
Gottesdienst in Verbundenheit mit den Kindern in Brasilien
Gersthofen: Pfarreiengemeinschaft | Kirchweihfest "150 Jahre St. Jakobus"

Das 150jährige Jubiläum der Pfarrkirche St. Jakobus war sicher das herausragende Ereignis des Jahres 2014 in unserer Pfarreiengemeinschaft Gersthofen. Es war ein Fest der Erinnerung und des Zurückblickens auf 150 Jahre und auf eine noch viel längere Glaubensgeschichte in Gersthofen. Ebenso aber war es ein Fest der Verbundenheit zwischen den beiden Pfarreien St. Jakobus und Maria, Königin des Friedens, die ein langer gemeinsamer Weg miteinander verbindet. Und schließlich war es auch ein Fest, das uns auch den Blick in die Zukunft wagen lässt. Bei allen Veränderungen, die heute da sind, können wir doch gemeinsam und im Vertrauen auf die Nähe Gottes in die Zukunft gehen. Diese Gemeinsamkeit war auch bei unserem Fest „150 Jahre St. Jakobus“ zu spüren. Die Kirche wurde schön geschmückt – erstmals seit vielen Jahren wieder mit einer Girlande aus Tannenzweigen, die von den Frauen des Frauenbundes gebunden und von vielen Helferinnen und Helfern aufgehängt wurde. Der Festgottesdienst am Sonntag, 28. September 2014, wurde von den Kirchenchören der Pfarreiengemeinschaft mit der „Spatzenmesse“ von W.A. Mozart musikalisch sehr schön gestaltet. Der Festprediger, Abt Theodor Hausmann OSB von St. Stephan in Augsburg, hat uns viele Impulse mitgegeben. Beim anschließenden „Bayerischen Empfang“, zu dem auch ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen gehörte, haben viele mitgeholfen und wir konnten zahlreiche Gäste begrüßen. Die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen und die verschiedenen Repräsentantinnen und Repräsentanten des politischen und gesellschaftlichen Lebens zeigten auch, wie bunt und lebendig unsere Stadt Gersthofen ist. Im wahrsten Sinn berührend war dann am eigentlichen Weihejubiläum, 29. September 2014, das feierliche Abendlob, bei dem sich die Leute ganz persönlich segnen lassen konnten. Bereits zwei Wochen vor dem Weihejubiläum fand eine Kirchenführung statt, die als „Geistliche Entdeckungsreise durch St. Jakobus“ gestaltet war und zu der viele Besucherinnen und Besucher gekommen sind.

Kirchweihfest und Pfarrschoppen in Maria, Königin des Friedens

Eine Woche nach dem Kirchweihjubiläum in St. Jakobus feierten wir am Sonntag, 05. Oktober 2014, den Kirchweihtag von Maria, Königin des Friedens mit einem Festgottesdienst, der mit modernem geistlichem Liedgut gestaltet wurde. Gleichzeitig fand in der Johannesstube der Kinderwortgottesdienst statt, zu dessen Gestaltung sich auch ein neues Team gebildet hat. Zu dieser Wort-Gottes-Feier für Kinder, die einmal im Monat gefeiert wird, kommen immer viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern. Im Anschluss an den Festgottesdienst in Maria, Königin des Friedens gab es den Pfarrschoppen in den Räumen des Elisabethkindergartens, zu dem auch sehr viele Leute gekommen sind. Der Pfarrschoppen, der auch von zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorbereitet und durchgeführt wird, findet jedes Jahr auch am 2. Fastensonntag statt.

Lebendiges Gemeindeleben aus der Mitte heraus

An den beiden Kirchweihfesten wird beispielhaft für vieles andere im Jahr deutlich, was unsere Pfarreiengemeinschaft prägt. Unsere Mitte ist Christus, der uns insbesondere bei der Eucharistiefeier zusammenführt, damit wir aus der Begegnung mit ihm leben und unsere Gemeinde gestalten. Um diese Mitte herum entwickelt sich unser Gemeindeleben, das von unterschiedlichen Menschen mit ihren ganz verschiedenen Begabungen gestaltet und geprägt wird. Dabei gäbe es noch vieles zu erwähnen: Erstkommunion und Firmung; den Gottesdienst in der Verbundenheit mit den Kindern des Kindergartens in Brasilien; die unterschiedlichsten Feste des Kirchenjahres; das Pfarrfest, das von so vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen wird; die geistlichen Angebote wie Exerzitien im Alltag, Wege erwachsenen Glaubens, das Taizégebet. Die viele Arbeit in den Gremien des Gesamtpfarrgemeinderates, der Arbeitskreise und der Kirchenverwaltungen. All das möchte ich nur beispielhaft für vieles nennen, was in diesem Jahr in unserer Pfarreiengemeinschaft geschehen ist. Vielen Dank und Vergelt’s Gott sage ich dabei für alle Unterstützung und Weggemeinschaft!

Weitere Informationen zu unserer Pfarreiengemeinschaft finden Sie auf unserer Homepage: www.pg-gersthofen.de
http://www.pg-gersthofen.de/

Pfarrer Ralf Gössl
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 18.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.