Benefizkonzert am 4. Adventssonntag

Jugendorchester Gersthofen und Stadtkapelle Gersthofen - Benefizkonzert am 4. Adventssonntag
Ein Konzert im festlichen Rahmen boten die Musiker und Musikerinnen des Jugendorchesters Gersthofen, Schwäbische Bläserbuben e. V. unter der musikalischen Leitung von Milos Glückmann und die Stadtkapelle Gersthofen unter der musikalischen Leitung von Manfred-Andreas Lipp am 4. Adventssonntag in der Stadthalle Gersthofen. Nach einer Begrüßung durch 1. Vorstand Achim Liberta eröffnete das A-Orchester und das B-Orchester des Jugendorchesters dieses Jahr erstmals gemeinsam das Konzert mit stimmungsvollen vorweihnachtlichen Klängen. Mit „Feliz Navidad“ von José Feliciano, „Sarabande“ von Georg Friedrich Händel, „Barcarole & Can Can“ von Jacques Offenbach, „Land of the Pharaohs“ von Kees Vlak, „Siyahamba“, ein Traditional African Zulu Song und „White Christmas“ von Irving Berlin gestaltete der Klangkörper den ersten Teil des Konzertes. Vor der Pause ehrte
1. Bürgermeister Jürgen Schantin im Namen der Stadt Gersthofen drei junge Musiker, die in ihrer Altersklasse beim Landesentscheid Solo/Duowettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes im März 2013 Landessiege mit nach Gersthofen nahmen. Lea Schäfer, Querflöte sowie Elias Rothmund, Euphonium und sein Duopartner Sebastian Landau, Posaune erhielten jeweils eine Urkunde sowie die silberne Anstecknadel der Stadt Gersthofen und einen Blumenstrauß überreicht.

Den zweiten Teil des Konzertes boten die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Gersthofen ihrem Publikum dar. Mit „Gib uns Frieden“ von Ted Huggens, „Hänsel und Gretel“, ein Potpourri von Engelbert Humperdinck, „Viva Verdi“ von Giuseppe Verdi, „Gabriella´s Sang“ von Nilsson & Bäckmann, und „Joseph“ von Andrew Lloyd Webber stimmte die Stadtkapelle ihre Zuhörer auf Weihnachten ein. Zwei junge Musikerinnen, Anna-Lena Mader & Juliane Stauch begeisterten die Zuhörer bei zwei Darbietungen mit Gesang.
Diese Weihnachtsfreude teilen die Aktiven wie jedes Jahr mit Mitmenschen, welche in besonderen Notlagen auf die Hilfe aller angewiesen sind. Der Reinerlös des Konzertes kommt zu je einem Drittel dem Gersthofer Fonds „Hilfe in Not“, dem Kindergartenprojekt „Sao Bento“ in Brasilien sowie dem Projekt „Musiktherapie für Frühchen“ im Josefinum zugute.

Durch das Programm begleiteten Pfarrer Ralf Gössl und Dekan Stefan Blumtritt mit Worten und Gedanken zur Weihnachtszeit. Abwechselnd zur Musik erheiterten sie das Publikum mit Texten zum Schmunzeln und Nachdenken. Dr. Rainer Schaller, Vorsitzender der Stadtkapelle bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern und entließ das Publikum nach der Zugabe „Macht hoch die Tür“ nach Hause.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.