Frieden (Gedicht aus meinem Sternentraum)

Ich sah fallen tausend Sterne.
Sie kamen vom Himmel - aus weiter Ferne -
nahmen den Weg direkt zur Erde,
dass endlich Frieden werde.

Bevor die Sterne die Erde erreicht`,
jeder einem Kindlein gleicht.
Sie fanden den Weg zur Erde,
dass endlich Frieden werde.

Sie strahlten wie die Sonne.
Ich spürte tiefe Wonne.
Sie leuchten auf der Erde,
dass endlich Frieden werde.

Das Leuchten wärmt die Herzen.
Die Wärme tilgt die Schmerzen.
Ich ahne Gott - die Liebe -
jetzt ist wirklich Friede.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
434
Ursula Friedl aus Gersthofen | 16.07.2014 | 13:45  
434
Ursula Friedl aus Gersthofen | 19.07.2014 | 16:25  
434
Ursula Friedl aus Gersthofen | 20.07.2014 | 00:16  
1.302
Franz X. Köhler aus Gersthofen | 22.07.2014 | 20:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.