Vegan, 5 Gänge Menü

  1. Rote-Bete-Cappuccino
Zutaten für 4 Portionen:
Rote Bete 600 g
Möhren 300g
Zwiebeln 2
Rapsöl 2 EL
Wasser ca. 1 Liter
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel,
Muskat
1TL Agavendicksaft
Sojacuisine 250

 Rote Beten und Möhren waschen, schälen, beides in grobe Würfeln teilen. Zwiebeln abziehen, ebenfalls in Würfeln schneiden.
 Öl in einem Suppentopf erhitzen, Gemüse darin andünsten, mit Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und Kreuzkümmel würzen.
 Wasser angießen. Die Suppe bei kleiner Hitze 30 Min. köcheln lassen, danach 100 ml Sojacuisine dazugeben und pürieren.
 150 ml kalte Sojacousine schaumig schlagen.
 Die Suppe in Gläser anrichten, mit Schaum dekorieren.


2. Bulgur-Gemüse-Pilaw
Zutaten für 2 Portionen
 3 Tomaten
 1 Stange Staudensellerie (50g)
 1 Kleine Möhre (50g)
 1 gelbe Paprikaschote
 2 Zwiebeln
 2 EL Olivenöl
 1 Dose Bohnen(425g)
 150 g Bulgur
 1 EL Paprikapulver
 325 ml Wasser
 3 Stiele Petersilie
 Salz, Pfeffer

 Tomaten waschen, Vierteln (evtl. entkernen) und grob hacken.
 Selleriestange putzen, waschen, entfädeln. Möhre waschen, schälen. Paprikaschote vierteln, entkernen, Zwiebeln schälen und in feine Würfeln schneiden.
 Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Gemüse und die Zwiebelwürfeln darin bei mittlerer Hitze drei Minuten andünsten.
 Inzwischen die Bohnen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen
 Bulgur zum Gemüse in den Topf geben und unter Rühren 2 Minuten andünsten.
 Paprikapulver, Bohnen und Tomaten dazugeben, abschmecken.



3. Fruchtiger Blattsalat
Zutaten für 4 Personen:
150 ml Orangensaft
1 EL Dijonsenf
2 EL Balsamessig
Salz
schwarzer Pfeffer
100 g Himbeeren
4 EL Rapsöl
1 kleiner Römersalat (ca. 175 g)
1 kleiner Radicchio (ca. 150 g)



 Den Orangensaft in einen kleinen Topf geben und bei starker Hitze auf etwa 1/3 der Menge einkochen lassen.

 Eingekochten Saft mit Senf, Essig, Salz und Pfeffer glattrühren. Himbeeren verlesen, einige schöne Exemplare für die Dekoration zur Seite legen, die anderen zur Sauce geben und etwas zerdrücken. Mit einem Schneebesen verrühren und dann das Rapsöl langsam unterschlagen.

 Römersalat und Radicchio waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel mit der Sauce mischen, mit den restlichen Himbeeren garnieren und servieren.



4. Süßkartoffel-Pilz-Quiche
Zutaten:

 250 g Dinkelmehl Type 1050
 ½ TL Salz
 150 g kalte vegane Margarine
 1 EL Sojamehl
 vegane Margarine für die Form,
 Mehl für die Form
 650 g Süßkartoffeln
 200 g Shiitake-Pilze (ersatzweise braune Champignons)
 200 g Räuchertofu
 2 Knoblauchzehen
 1 Stange Lauch
 1-2 EL Öl
 250 ml trockener Weißwein
 350 ml Gemüsebrühe
 3 EL Mandelmus
 Salz, Pfeffer
 1-2 Stängel Estragon


 Mehl, Salz, kalte Margarine, Sojamehl und 3 EL kaltes Wasser mit den Knethaken des Handrührgeräts oder Händen rasch zu einem Teig verkneten. Die Form einfetten, mit Mehl ausstreuen. Den Teig etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen und einen Rand formen . Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und abgedeckt ca. 30 Min. kalt stellen.

 Den Ofen auf 200° vorheizen. Süßkartoffeln schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Pilze putzen und längs in 5-6 mm dicke Scheiben schneiden. Tofu zuerst in ca. 4 mm dicke Scheiben, dann quer in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Lauch putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

 Öl erhitzen, Tofustreifen darin bei großer Hitze in ca. 1 Min. kross anbraten. Pilzscheiben dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. mitbraten. Knoblauch und Lauch zugeben und ca. 1 Min. mitbraten. Mit Wein ablöschen und aufkochen. Die Flüssigkeit in einen Topf abgießen, Brühe und Mandelmus zugeben. Alles unter Rühren aufkochen, bis die Flüssigkeit leicht sämig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Estragon waschen und trocken schütteln, Blättchen hacken und unter die Mandelcreme rühren.

 Die Hälfte der Tofu-Pilz-Mischung auf den Boden geben, ein Drittel der Mandelsahne angießen, Süßkartoffeln fächerartig darauflegen. Das Schichten einmal wiederholen, dabei mit einer Schicht Süßkartoffeln abschließen. Das letzte Drittel Mandelcreme angießen. Mit Alufolie abdecken. Die Quiche im Backofen (Mitte) ca. 55 Min. backen. Die Folie entfernen und die Quiche in weiteren 15 Min. fertig backen.


5. Attilas Schoko-Cookies

Zutaten für ca. 12 Cookies:
Zubereitungszeit ca. 27 Min.

180 g Dinkelmehl Typ 1050
100 g Margarine
100 g Zucker
2 Pack. Vanillezucker
½ TL Backpulver
3 EL Sojamilch
1 EL Sojamehl
100 g Zartbitterschokolade (50%)

 Die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker mit einer Küchenmaschine schaumig schlagen.
 Das Mehl, Backpulver, Sojamilch, Sojamehl zu der Margarine-Zucker-Mischung geben.
 Zartbitter Schokolade mit einem scharfen Messer grob hacken. Anschließend unter den Teig heben und diesen zu ca. 12 Kugeln formen.
 Ein Backblech mit Backpapier auskleiden, die Kugeln darauf verteilen und mit der Handfläche etwas flach drücken.
 Cookies im Ofen bei 180°C 20 Min. backen und abkühlen lassen.



5.1 Apfel-Birnen-Crumble
Für 2 Portionen
 150g kalte Sojaschlagsahne
 300 g Sojajoghurt
 8 EL Agavendicksaft
 150 g Apfel
 150 g Birne
 1EL Zitronensaft
 6 Attilas-Schoko-Cookies
 Minzblätter
 Vanillezucker
 Die kalte Sojasahne steif schlagen, Sojajoghurt, Vanillezucker und 2 EL Agavendicksaft vorsichtig unterheben
 Apfel und Birne waschen, in kleine Stücke schneiden, mit Zitronensaft und Agavendicksaft marinieren.
 Die Kekse in einem Plastikbeutel zerbröseln.
 Keksbröseln, Sahnejoghurt und Obs abwechselnd in Gläser schichten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
17.157
Basti S. aus Aystetten | 30.12.2014 | 16:49  
119
Tinatin Deisenhofer aus Gersthofen | 30.12.2014 | 16:53  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 31.12.2014 | 00:58  
119
Tinatin Deisenhofer aus Gersthofen | 31.12.2014 | 10:12  
17.157
Basti S. aus Aystetten | 31.12.2014 | 14:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.