Sellarunde mit dem Motorrad

Nach dem fünften Versuch hat es endlich einmal geklappt. Wir haben das Motorrad auf den Anhänger geladen, ans Wohnmobil angehängt und sind auf dem schnellsten und direkten Weg in die Dolomiten gefahren.
Hier haben wir in Klausen einen schönen Parkplatz gefunden, wo wir gut standen und am Samstag unseren "Achter" mit dem Motorrad starten konnten.
Das Wetter war wie es schöner nicht sein konnte. Sogar auf der Höhe von 2400 m herrschte noch eine Temperatur von 20°C.
Bei geringem Verkehrsaufkommen konnten wir dann die verschiedenen Pässe und das ein und andere "Joch" durchfahren.
Das waren 237 km reinste Kurvenfreude, die wir sicher wieder einmal in Angriff nehmen.
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.