NaturFreunde starten in Bergsaison

Da die Ausläufer des Balkantiefs auch für schlechtes Wetter in den Alpen sorgten, verschoben wir die Eröffnungsbergtour von Samstag auf Sonntag, wo die Aussichten etwas besser waren. So trafen sich am 18. Mai um 6.30 Uhr zwei Wanderfreunde an der Polizei in Gersthofen und machten sich auf nach Rosenheim, wo sie den dritten Bergsteiger, der 60 km mit dem Fahrrad angereist war, einsammelten. Bei leichtem Regen fuhren wir dann Richtung Kufstein und steuerten spontan einen markanten Berg an, den wir von der Autobahn aus sahen. Vom Parkplatz aus folgten wir bei nun trockenen Bedingungen einem schmalen Wanderweg mit angenehmer Steigung und kamen, immer wieder die Forststraße kreuzend, gut voran. Nachdem wir uns auch von zwei Sackgassen und einigen Schlammlöchern nicht unterkriegen ließen, erreichten wir nach drei Stunden den Gipfel des Pendling und kehrten im Pendlinghaus ein. Mit Weißbier und Erbsensuppe bzw. Spaghetti gestärkt, ging es dann bei immer weiter aufklarendem Wetter zunächst einer Forststraße entlang und später wieder auf Wanderwegen gen Tal zurück. Drückende Schuhe zwangen Alfred und Florian, den kürzeren Abstieg nach Vorderthiersee zu nehmen, wo sie von Dieter mit dem Auto eingesammelt wurden. Nach einer gemütlichen Tasse Kaffee bei strahlendem Sonnenschein und Seeblick, traten wir die Heimreise an. Trotz des schlechten Wetters der Vortage war diese Tour ein super Auftakt. So kann die Bergsaison weiter gehen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.