Mit den Leos Gutes tun, tut gut – weltweit!

Wie jedes Jahr auf dem Christkindlesmarkt: die Leos! Der Erlös geht vollständig an gute Zwecke

Leo-Clubs sind eine weltweite, gemeinnützige Organisation. Doch was versteckt sich hinter den Leos? Drei Augsburger Leos berichten.

Die Leos sind die eigenständige Jugendorganisation des Lions Club. Die Mitglieder sind zwischen 16 und 30 Jahre alt und organisieren Activities, deren Ziel der gemeinnützige Zweck ist.

Die Activities sind vielfältig. In Augsburg reichen sie vom Bingospielen im Seniorenheim „Schlößle“ in Stadtbergen, über die Bereitung eines wöchentlichen Frühstücks an der Ulrichsschule, bis hin zum Glühweinstand auf dem Augsburger Christkindlesmarkt und dem Verkauf eines selbstgedruckten Adventskalenders.

Neben dem Engagement für den guten Zweck bietet Leo aber noch mehr. Durch Workshops, Vorträge und Seminare werden die Mitglieder in Softskills, wie freier Rede, Kritikfähigkeit oder Teamführung geschult. Oft werden Plätze für Leos reserviert. Leo Deutschland organisiert sogar jedes Jahr ein Seminarwochenende. „So günstig kommt man da normalerweise nicht dran“, weiß Eva.

Anders als bei den Lions, kann jeder zu den Treffen der Leos vorbeischauen. „Wir freuen uns immer über neue Leute, das bringt frische Ideen und neue Horizonte“, erklärt Philipp Höß, 23, Präsident des Clubs und schon seit 4 Jahren dabei. „Ich konnte mich sofort einbringen“, berichtet Eva Gebauer, 20, seit einem halben Jahr Leo.

Auch das soziale Netzwerken und Kontakteknüpfen kommt nicht zu kurz. Regelmäßig wird sich regional getroffen, sogar deutschland-, europa- und weltweit! 2014 ist das Europaforum zum Beispiel in Istanbul. „Wenn man will, kommt man ganz schön rum“, erzählt Janna. Sie selbst war auf der International Convention in Hamburg 2013, „Tausende Leos und Lions waren dort, es war ganz schön was los!“

„Momentan sind wir leider nicht so viele Mitglieder, das schränkt unsere Activities etwas ein“, berichtet Philipp. Dies soll sich nun ändern. Der Leo-Club Augsburg-Fuggerstadt rührt die Werbetrommel. Eva zählt auf: „Wir haben Flyer und Plakate gedruckt, einen Infoabend organisiert und machen über Facebook und unsere Homepage auf uns aufmerksam.“ Denn je mehr Leute man hat, desto mehr kann man erreichen, stimmt Janna ihr zu. Eva nickt, „Genau, mit Sicherheit macht euch Leo genauso Spaß wie uns!“
Überzeugt euch selbst und schaut vorbei! www.leoclub-augsburg.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.