Die Wolga - eine Reise mit dem Rad (Teil 3)

Rund 2.500 Kilometer waren es von Uljanowsk bis Astrachan.
Schon zweimal, in den Jahren 2012 und 2013 war ich mit dem Fahrrad in Russland und bin dort auf zum Teil abenteuerlichen Wegen die Wolga entlang gefahren. Von der Wolgaquelle in den Waldaihöhen über den "Goldenen Ring", die Millionenstadt Nischni Nowgorod und schließlich die Republik Tatarstan radelte ich bis zur Geburtsstadt Lenins, das frühere Simbirsk und heutige Uljanowsk.

Im Sommer 2015 hatte ich mir schließlich vorgenommen, den Rest der Wolga an einem Stück zu radeln - von Uljanowsk bis ins Wolga-Delta nach Astrachan. Bedeutende Städte, wie Samara, Saratov oder Wolgograd - das ehemalige Stalingrad - würden auf meinem Weg liegen. Und natürlich immer wieder die auf dieser Strecke majestätische und mehrere Kilometer breite Wolga. Sechs Wochen Zeit habe ich eingeplant für die nach meiner Schätzung rund 2.500 km lange Strecke.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
15.366
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 27.02.2016 | 14:28  
42
Günter Oehmig aus Gersthofen | 27.02.2016 | 14:35  
15.366
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 27.02.2016 | 14:45  
42
Günter Oehmig aus Gersthofen | 27.02.2016 | 16:08  
2.376
Romi Romberg aus Berlin | 27.02.2016 | 23:39  
2.376
Romi Romberg aus Berlin | 27.02.2016 | 23:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.