Bands suchen Verstärkung

Neben der Big Band sucht auch das Nachwuchsorchester „Sunny Mood“ (Bild) der Sing- und Musikschule Gersthofen Verstärkung. (Foto: privat)
Gersthofen: Sing- und Musikschule | Wer hat Lust, in seiner Freizeit Musik zu machen und sich in der Big Band oder im Nachwuchsorchester der Musikschule kreativ einzubringen?

Die Big Band und das Nachwuchsorchester „Sunny Mood“ der örtlichen Sing- und Musikschule gehören mit zu den „Aushängeschildern“ der Einrichtung. Wer seinem Instrument klangvolle Töne entlocken kann und Lust hat, Jazz und Swing, aber auch Rock und Pop in einer tollen Truppe zu lernen und zu spielen, ist dort herzlich eingeladen.

Die Big Band spielt mitreißende Arrangements bekannter Jazz-Standards und Tanzmusik verschiedener Stile wie Samba, Funk oder Walzer. Die Gruppe sucht ständig Verstärkung am Saxophon, Trompete und Posaune. Auch Gitarristen, Pianisten, Bassisten und Schlagzeuger können sich im Feld der reichhaltigen Big-Band-Musik austoben.

Interessenten sollten einige Erfahrung an ihrem Instrument mitbringen und in der Lage sein, recht zügig vom Blatt zu lesen. „Willkommen ist jeder“, so Big-Band-Leiter Christian Schmerder. „Wer sich unsicher ist, kann einfach bei einer Probe vorbeikommen, zuhören und ausprobieren." Die Probe findet montags, von 19.30 bis 21 Uhr im Saal der Musikschule an der Quellenstraße 7 statt.

Die Big Band spielt selbstverständlich auf den großen Konzerten der Musikschule. Außerdem umrahmt sie Feiern jeglicher Art, spielt in Biergärten und auf Straßenfesten.

Einfach Reinschnuppern

Das Nachwuchsorchester „Sunny Mood“ hat immer Platz für junge und jung gebliebene Musiker, die sich in einem größeren Ensemble richtig austoben wollen. Auf dem Programm stehen fetzige Stücke aus dem Rock- und Popbereich. Neben den Blasinstrumenten - Saxophon, Klarinette, Posaune, Trompete, Bariton und Querflöte - kommen auch Schlagzeuger, Keyboarder und Bassisten zum Einsatz.

„Auftritte auf den großen Konzerten der Musikschule sind auch geboten“, erläutert Dirigent Gerhard Schuster. Wer Lust hat mitzuspielen, sollte circa ein Jahr Erfahrung auf seinem Instrument mitbringen und einfach mal freitags von 18.30 bis 19.30 Uhr in die Probe in die Musikschule kommen und ausprobieren.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 06.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.