Gut besuchte Jahreshauptversammlung beim BRK Gersthofen

Gut besuchte Mitgliederversammlung
BRK-Mann Andreas Berndt freute sich über die vielen Mitglieder, die zur diesjährigen Jahreshauptversammlung den Weg zum BRK-Haus in der Daimlerstraße fanden. Vielleicht lag es auch daran, dass vor Beginn der Veranstaltung ein kleiner Imbiss gereicht wurde - eine gute Idee. Berndt, der als Moderator durch die Veranstaltung führte, konnte auch einige Ehrengäste begrüßen - darunter den Geschäftsleiter des Kreisverbandes Augsburg-Land Günther Geiger sowie den 1. Bürgermeister der Stadt Gersthofen Michael Wörle.

In der Versammlung wurde über die Aktivitäten der BRK-Gemeinschaften "Bereitschaft" und "Jugend-Rot Kreuz" berichtet. Einsätze der Bereitschaft vollziehen sich zumeist unauffällig. Sie sind deshalb aber nicht weniger wichtig wie z. B. die Hilfe bei einem Busunfall im Juni 2014 oder bei einem Dachstuhlbrand in Gersthofen . Wer möchte die unauffällige Präsenz der "Rotkreuzler" bei Kirchweih, Silvesterlauf oder Bürgerfest "Kulturina" missen? Sie geben ein Gefühl der Sicherheit - dazu gehört auch die Bereitstellung eines Toilettenwagens...Für die sogenannten "Sanitätsdienste" wurden 2.162 Stunden ehrenamtlich geleistet.

Über viel Aktivitäten konnte die Arbeitsgemeinschaft "Behinderte & Mix Team 96", vertreten durch Anneliese Beckenlechner und Simone Pötzl, berichten. Da gab es Weihnachts- und Faschingsfeiern, Ausflüge, Kaffeenachmittage und vieles andere mehr. "Wir wollen die Behinderten aus ihrer Isolation holen" erklärte Beckenlechner. Joachim Scheffel, Leiter des Fachdienstes "Technik und Sicherheit" wies auf die technische Unterstützung bei den einzelnen Maßnahmen hin. Dazu gehören z. B. Erstellung von Notunterkünften, Stromerzeugung, Beleuchtung usw. Mitglieder des Fachdienstes werden auch beim G7-Gipfel in Schloss Elmau im Einsatz sein. Ausführlich informierte Beate Pawlik vom Jugend-Rot Kreuz über die Aktivitäten ihrer Gruppe, die sich sehen lassen können. So wurden u. a. für Christbaum-Entsorgung, Notfalldarstellungen, Aus- und Fortbildung und Teilnahme an Wettbewerben (mit guten Ergebnissen) stolze 2.397 Stunden aufgebracht.

Geschäftsführer Günther Geiger informierte über die Erweiterung der Rettungswache Gersthofen. Die Gewerke seien bereits ausgeschrieben. unter anderem müsse auch das Dach saniert werden. Er gab einen kurzen Überblick über die Aktivitäten im Kreisverband Augsburg-Land. Bürgermeister Michael Wörle bedankte sich für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden und das damit gezeigte soziale Engagement. Er sicherte die Unterstützung der Stadt Gersthofen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu.

Anschließend wurden Mitglieder für ihren Einsatz geehrt. Ein "Gemütliches Beisammensein" schloss die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung der vielseitigen Helfer des Gersthofer BRK ab.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 02.05.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
894
Gabriele B. aus Gersthofen | 30.03.2015 | 09:50  
4.676
Gerhard Fritsch aus Gersthofen | 30.03.2015 | 11:16  
894
Gabriele B. aus Gersthofen | 30.03.2015 | 13:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.