Sehr geehrter Minister Gabriel, das riecht aber jetzt nach einem Windei!

Claudia Jung: Sehr geehrter Minister Gabriel, das riecht aber jetzt nach einem Windei! Der Strom wird nicht billiger, die Energiewende nicht gerechter.
Sehr geehrter Minister Gabriel, das riecht aber jetzt nach einem Windei! Der Strom wird nicht billiger, die Energiewende nicht gerechter.

Es ist unschwer zu erkennen, dass schwarz/rot noch die wenig ambitionierten Ziele der inzwischen abgewählten schwarz-gelben Regierung im Klimaschutz unterbietet. Bis 2020 soll es nur etwa 35 Prozent Ökostrom geben – nur zehn Prozent mehr als heute. Damit lässt sich mehr als gerademal der wegfallende Atomstrom ersetzen.

Im Hauruckverfahren haben Union und SPD ihre EEG-Novelle im Bundestag über die Ziellinie gebracht. Und jetzt verkauft uns Minister Sigmar Gabriel es als große Errungenschaft! Bereits ab 2017 soll dann die Höhe der Ökostromvergütung durch Ausschreibungsmodelle ermittelt werden. In einem solchen Wettbewerb können Privatleute und Genossenschaften nicht mehr mithalten.

http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,di...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.07.2014 | 17:02  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 19.07.2014 | 23:00  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.07.2014 | 03:28  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 21.07.2014 | 00:10  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.07.2014 | 15:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.