Reform des EEG trifft den Landkreis Pfaffenhofen in voller Wucht

Die grundlegende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) die in wenigen Tagen von unseren Regierungsverantwortlichen im Bundestag durchgepeitscht wurde, trifft den Landkreis Pfaffenhofen in voller Wucht.

Energieminister Gabriel (SPD) stellt in meinen Augen bewusst die Biogaserzeugung ein und beendet die Technologieentwicklung, wobei sie eine Chance wäre, eine residuale, eine flexible Energieerzeugung zum Ausgleich von Wind- und Sonnenenergie zu bekommen. Es ist mehr als bedenklich, vor allem aber unverantwortlich, dass man eine gute Technik, die in Deutschland entstanden ist, so beendet. Ein Heer von Arbeitslosen aus der Branche ist zu erwarten. Die schwarz-rote Bundesregierung verschlechtert die Bedingungen der Eigenstromregelung, sodass wir mit Ausnahme des Kleinsegments in Zukunft wohlmöglich null Photovoltaikstrom mehr haben.

Es ist absurd, dass Seehofer mit H10 die Windenergie beschneidet und die Regierungsverantwortlichen die Energiegewinnung aus Sonne abwürgen.
Dieser komplette Unsinn ist das Ergebnis einer übermächtigen “Großen Koalition”! Und in Ihrem jüngsten Newsletter feierte die CSU, Dank des bevorteilten Bestandschutzes, dieses sogar noch als große Errungenschaft. Das verstehe wer will!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.06.2014 | 21:56  
424
Wolfgang Fabisiak aus Hemmingen | 28.06.2014 | 22:21  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.06.2014 | 22:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.