Gabriel fordert „Sonnensteuer“ für selbst erzeugten Strom und zeigt uns sein wahres Gesicht

Claudia Jung, Kreisrätin, AUL-Aktive Unabhängige Liste, Landkreis Pfaffenhofen
Energie- und Wirtschaftsminister Gabriel will sogenannte Eigenversorger an den Kosten beteiligen und schreibt in einem vertraulichen Brief, der dem Deutschlandfunk vorliegt: Wer in Zukunft eine Anlage aufstellt, um seinen Strom selbst zu erzeugen, soll 50 Prozent der Ökostromumlage zahlen.

Vorgesehen ist im EEG-Paragraphenwerk aber auch, dass der Eigenverbrauch großer Kraftwerke hingegen komplett von der Umlage befreit bleibt. Damit fördert Minister Gabriel die Betreiber von klimaschädlichen Braunkohlekraftwerken. Eine Energiewende genau in die falsche Richtung. Wieder einmal zeigt Gabriel sein wahres Gesicht und was die Bundesregierung wirklich will.

http://www.deutschlandfunk.de/energiewende-gabriel-fordert-sonnensteuer-fuer.697.de.html?dram:article_id=288488
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.06.2014 | 18:56  
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 11.06.2014 | 19:32  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.06.2014 | 00:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.