EEG Novellierung fällt uns Bürgern zweimal aufs Butterende

Claudia Jung: EEG Novellierung fällt uns Bürgern zweimal aufs Butterende
Nicht nur, dass mit der EEG Novellierung eine deutliche Entlastung der Privathaushalte zunichtegemacht worden ist, jetzt droht der Einzelhandel mit entsprechenden Preiserhöhungen, die der EEG Novelle geschuldet sind.

„Der Einzelhandel muss nicht nur mit hohen Stromkosten klarkommen, er muss auch noch die Rabatte anderer Konzerne mitfinanzieren – und das, obwohl der Handel die Branche mit den dritthöchsten Stromkosten in Deutschland ist“, sagte Kai Falk, Geschäftsführer des Handelsverbands, den Stuttgarter Nachrichten.

Es war zunächst richtig, die energieintensive Industrie von Zusatzbelastungen durch die EEG-Umlage freizustellen. Wenn man aber beim Gegenteil angekommen ist und der Verbraucher einen viel zu hohen Anteil der Kosten wegen dieser Freistellungen übernimmt, muss man was ändern.

Die EEG Novellierung fällt uns Bürgern zweimal aufs Butterende! Die Sorgen des Einzelhandel teile ich. Dass wegen der steigenden Strompreise auch die Kaufkraft der Kunden sinkt, ist auch kein Geheimnis.

In Sachen Energiewende könnten wir in Europa weiter Vorreiter bleiben, wenn wir nur die richtigen Politiker dafür hätten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.07.2014 | 00:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.