Claudia Jung: Sonntag nicht wählen zu gehen heißt, auf die wichtigste Form der Mitbestimmung zu verzichten

Claudia Jung, Kreisrätin - AUL-Aktive Unabhängige Liste Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm
Umfragen haben ergeben, dass abermals am kommenden Sonntag bei der Wahl zum Europäischen Parlament mit einer niedrigen Wahlbeteiligung zu rechnen ist. Dies hängt nicht nur mit der seit Jahren zurückgehenden Bindung großer Teile der Wählerschaft an einzelne Parteien zusammen, sondern ist auch das Ergebnis eines großen Desinteresses an der Europawahl selbst. Haben dabei 1994 noch 60 Prozent der wahlberechtigten Deutschen abgestimmt, so waren es bei der letzten Europawahl im Jahr 2009 nur noch 43,3 Prozent, liebe Leser.

Keine Partei entspricht haargenau den eigenen politischen Vorstellungen. Deshalb bei der am kommenden Sonntag stattfindenden Wahl zum Europäischen Parlament nicht wählen zu gehen heißt, auf die wichtigste Form der Mitbestimmung zu verzichten. Wenn Sie sich noch im Unklaren darüber sind, welcher Partei sie Ihre Stimme geben sollen, empfehle ich Ihnen im Internet den Wahl-O-Mat auszuprobieren. Ich bin mir sicher, dass Sie dadurch zu einer Entscheidung gelangen können.

Ich würde mich freuen, wenn Sie alle, durch Ihre Überzeugung soviel >Nichtwählerhttps://www.wahl-o-mat.de/europawahl2014/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.